So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26805
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 61 Jahre atl, weiblich, übergewichtig,

Diese Antwort wurde bewertet:

guten Tag,
ich bin 61 Jahre atl, weiblich, übergewichtig,
Die Normalwerte der Blutdrucks sind mir bekannt, bin selbst Krankenschwester.
Aber die sind für mich schon hoch.
mein Blutdruck ist zwischen 100/60 bis 120/ 70 normal, damit fühle ich mich sehr wohl.
habe seit 5 Jahren immer mal wieder Blutdruckerhöhung 140/68 Puls 68 - 170/89
Puls 100
mein Kardiologe sagt das Herz ist ok. ich brauch nur Bisoprolol 1,25 nehmen im Akutfall. Manchmal reicht mir schon 1/2 davon.
ich kann schon ab einem Wert von 125/ 65 nicht einschlafen, oft werde ich in der Nacht wach wenn der RR über 125/70 ist.
die Symptome woran ich es merke dass der RR steigt oder für mich hoch ist sind
-frieren ( hilft keine Wärme) bis zum Zittern
-starke Darmtätigkeit mit Stuhlgang
-Kopfschmerzen
-Unruhe und Angst, nicht schlafen können
-manchmal Druck auf der Brust
-leichte Atemnot manchmal
auch hat der Pulmologe Asthma bronchiale festgestellt, brauch aber nut im Bedarfsfall das Spray.
es ist folgendes Problem dabei.
wenn ich das SalbutamolSpray benutze kommen die Blutdrucksymptome sofort.
Also brauche ich dann wieder Bisoprolol.
Alle Medikamente schlagen bei mir so doll an.
hab schon an einen Nebennierentumor gedacht, aber es wird alles auf die Psyche geschoben.
Ja ich pflege meine Mutter 86 Parkinson und mein Mann hat auch Parkinson aber noch nicht schlimm.
die Psychopharmaka sind alle so stark, dass ich sie nicht nehmen kann.
vielleicht kann mir jemand helfen,
herzlichen Dank

Guten Tag,

Es ist anders herum: Der Blutdruck steigt, wenn Adrenalin ausgeschüttet wird, und das scheint bei Ihnen hin und wieder der Fall zu sein. Das ist nicht die Psyche, sondern das vegetative Nervensystem. Wenn es auf "Alarm" stellt, muss sich der Blutdruck erhöhen. Diese Erklärung beweist sich durch die Tatsache, dass Sie bei Bewegung oder Anstrengung, wie sie im normalen Alltag zigfach auftritt, regelmäßig einen leicht erhöhte Arbeitsdruck von 130/70 oder mehr haben, ohne dass Sie sich notwendigerweise schlecht fühlen. Ein Belastungs- EKG oder eine Langzeit- Blutdruckmessung würden Ihnen das beweisen.

Ein Nebennierentumor macht Werte ab 180/110, der kommt gar nicht in Frage. Sie haben rein faktisch ja auch keinen Hochdruck. Auf Salbutamol, das adrenalinähnliche Substanzen enthält, reagieren die meisten Patienten mit höherem Puls und Druck, das ist normal.

Zusammenfassend würde ich das vegetative Nervensystem beruhigen. Durch Chi Gong, Yoga oder autogenes Training. Psychopharmaka sind ja auch nicht nötig, das pflanzliche Lasea kann helfen, bis die Allgemeinmaßnahmen anschlagen. gerade bei Ihrer Belastung ist es immer wieder wichtig, Auszeiten zu nehmen. Das regelt das vegetative Nervensystem, das sich ja oft in Anspannung befindet, wieder herunter.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Sie haben meine Antwort gelesen, meine schnelle Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.