So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 21425
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich wurde vor 6 J.an der re.Brust brusterhaltend an

Diese Antwort wurde bewertet:

ich wurde vor 6 J.an der re.Brust brusterhaltend an Brustkrebs operiert.G 2, kein Lymphknotenbefall;

Keine Metastasen.Anschließend Bestrahlung.Dann 4 J-Tamoxifen. Vor 1/2 Jahr li.Brust neuer Krebs, unter 1 cm.G2, wieder keine Metastasen,kein Lymphknotenbefall.Brustamputation.In einem Vortrag in der Krebsgesellschaft emfahl die Frauenärztin: tamoxifen

ja oder nein zu fragen, wieviel % mehr Sicherheit vor einem Rezidiv bringt es.Dann könne man die Entscheidung leichter treffen.Ich gebe die Frage jetzt weiter an sie-Danke

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Der Erfolg der Anwendung von Tamoxifen ist individuell unterschiedlich, da nicht jede Patientin in gleicher Weise darauf anspricht, genaue Prozentzahlen kann man daher dazu nicht nennen. Wenn es sich aber in Ihren Fall erneut um einen hormonaktiven Tumor gehandelt hat, würde ich in Absprache mit Ihrem Behandlungsteam doch die nochmalige Anwendung empfehlen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Mir wurde mitgeteilt, dass von Ihrer Seite noch Rückfragen bestehen.

Es wäre sinnvoll, wenn Sie diese auch stellen würden, nur so kann ich Sie zufriedenstellend beraten.

Anderenfalls möchte ich um eine faire, positive Bewertung meiner fachlich korrekten Antwort bitten.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.