So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26554
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, anfangs Dezember hatten meine Freundin und ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, anfangs Dezember hatten meine Freundin und ich ungeschützten GV. Sie nimmt die Pille, hatte diese aber an einem Tag vergessen. Am 14.12. hatte meine Freundin schwere Krämpfe im Unterleib. An den Brüsten hat sie rote Streifen. Tags darauf machten wir deshalb einen Schwangerschaftstest, der negativ ausfiel. Seit dann hat sie immer wieder Krämpfe, Bauchschmerzen und Sodbrennen sowie Durchfall und zwei, dreimal musste sie erbrechen. Gestern war es so schlimm, dass wir zum Arzt gingen, der wine Blut- un Urinprobe nahm und aufgrund dessen eine Durchfallerkrankung vermutet (Stuhlprobe wird noch analysiert). Weil meine Freundin zusätzlich unter Verstopfung leidet, haben wir heute noch einmal einen Schwangerschaftstest durchgeführt, der erneut negativ war. Was könnte ihr fehlen?

Guten Tag,

Da eine Frühschwangerschaft weder Durchfall noch Bauchschmerzen verursacht, kommt die als Ursache der Beschwerden auf keinen Fall in Frage.

Ich verstehe nicht: Hat sie nun Durchfall oder Verstopfung??

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Tag
Erst hatte sie Durchfall, seit zwei Tagen nun Verstopfung. Die Idee mit der Schwangerschaft hatten wir wegen den Rissen auf den Brüsten, die wir anders nicht erklären konnten. Vielen Dank

Die können nicht von einer Frühschwangerschaft kommen, die treten meist erst im letzten Schwangerschaftsdrittel auf.

Eine Virusinfekt des Magen- Darmtraktes ist am wahrscheinlichsten, z. B. Rotaviren bleiben so hartnäckig. Man behandelt durch gleicht verdauliche Kost und reichlich Tee, mehr muss sie erst einmal nicht machen. Ist das Sodbrennen auch weg?

Ok, Sie haben meine Frage gelesen, aber da Sie nicht geantwortet haben, gehe ich davon aus, dass auch das wieder weg ist. Dann hoffe ich, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen ein schönes Neues Jahr und das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.