So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26567
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Führt jede Durchblutungsstörung im Gehirn zu Demenz?

Diese Antwort wurde bewertet:

Führt jede Durchblutungsstörung im Gehirn zu Demenz?

;

Guten Tag,

Natürlich nicht! Aich ein Schlaganfall ist eine Durchblutungsstörung, und wenn diese nur motorische Zentren im Gehirn betrifft, ist der Geist weiterhin glasklar, nur die Bewegung eingeschränkt.

Gerne schreibe ich genauer, wenn Sie Fragen haben, stellen Sie sie gern.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank ***** ***** Gehring!
Der Grund meiner Fragestellung war eine MRI Untersuchung letzte Woche mit der Diagnose:
periventrikuläre Leukenzephalopathie - in erster Linie vaskulär bedingt.
Laut Arzt ist dies eine Durchblutungsstörung?

Ja, das ist eine, die bedeutet, dass Gehirnzellen gelitten haben, weil die Durchblutung schlecht ist. Ob das Einfluss auf Ihr Gedächtnis hat, können Sie mittels eines Tests (z. B. Demtec) bei Ihrem Hausarzt prüfen. Wenn Sie genügend gut funktionierende Gehirnzellen haben, können sie den Ausfall der betroffenen wieder wettmachen.

Allerdings sollte dieser Befund ein Grund dafür sein, Zucker und Blutdruck optimal einzustellen und den Cholesterinspiegel auf einem niedrigen Niveau zu halten, um einer Verschlechterung vorzubeugen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrte Frau Dr. Gehring!
Kann man also sagen, dass die Diagnose vaskuläre Leukenzephalopathie noch keine vaskuläre Demenz darstellt, aber bei schlecht eingestelltem Blutdruck, Cholesterin und Zucker zu dieser führen wird?

Genau, es handelt sich um einen Risikobefund, aber noch nicht um eine definierte Demenz. Dazu gehört notwendigerweise schon eine bewiesene Denkeinschränkung.