So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26331
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein HNO-Arzt hat einen Abstrich gemacht von Zunge und Rachen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein HNO-Arzt hat einen Abstrich gemacht von Zunge und Rachen und das Ergebnis ist: Haemophilus parainfluenzae++++
Da ich so grauenvolle Angst vor Antibiotika habe (z.B. Penicillin nicht vertrage) habe, wollte er es zunächst mal mit Spülungen und Orthomol vitamin f (zur Verbesserung der Immunabwehr) versuchen. Ich war in Großhadern und im KH r.d.Isar zur Untersuchung, aber niemand hat einen Abstrich veranlass! Jetzt die Bescherung. Ich fühle mich seit Wochen etwas schwächlich und kränklich (besonders morgens) und habe nun Angst, dass diese Bakterien schon in meinem ganzen Körper ihr Unwesen treiben. Gibt es die Möglichkeit einer "Selbstheilung" nicht, muss man immer zu AB-Bombern greifen? Außerdem habe ich seit Monaten eine geschwollene Zunge und ein vergrößertes Rachenzäpfchen, was mich sehr beunruhigt, aber ein Arzt nimmt das wirklich ernst. Es heißt immer: Oh, es ist sehr schwierig eine Diagnose bei der Zunge zu machen. Toll, finde ich!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Es geht jetzt akut in erster Linie um die Baterien, die ich nun wahrscheinlich schon mehr als 4 Wochen habe.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sorry, bei meiner Tastatur klemmt immer das "k"
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Guten Tag,

Die Idee des HNO- Arztes war gar nicht so genial, denn der Abstrich sagt nur sehr wenig aus. Wir haben alle möglichen Bakterien im Mund, die man dann auch im Abstrich finden kann, aber das heißt noch lange nicht, dass es auch die Bakterien sind, die die Symptome hervorrufen! Der Mund ist fast die "bakterienverseuchteste" Stelle unseres Körpers, und es gibt keinen Grund anzunehmen, dass diese Bakterien Schuld an Ihrer Symptomatik sind. Schon gar nicht so viele Monate, und darum sehe ich persönlich keinen Sinn in Antibiose.

Monatelange Rachenreizungen sind fast immer durch sauren Rückfluss aus der Speiseröhre bedingt; ich würde mit dem HNO- Arzt mal absprechen, ob Sie nicht mal zwei Wochen Omeprazol 20 mg (rezeptfrei, eine 30 Minuten vor dem Frühstück) nehmen sollten Ist es dann deutlich besser, war auch bei Ihnen die Säure Schuld.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Zunächst danke für Ihre Info. Der Abstrich wurde im ganzen Mund/Rachen gemacht und das Labor hat dann diese Bakterien festgestellt, und die habe ich nun schon ca. 4 - 5 Wochen. Da man im Internet nur das Schlimmste über diese Bakterien lesen kann, habe ich Angst. Leider ist der HNO-Arzt, den ich mir in der "Not" aus dem Internet ausgesucht habe, weil er in der Nähe ist, die beiden letzten Termine nicht erschienen - die Praxis war zu, obwohl ich feste Termine hatte. Nun muss ich mir einen anderen Arzt suchen auf die Schnelle.
Das Problem mit der Zunge und dem vergrößerten Rachenzäpfchen besteht allerdings schon seit August. Ich war im Klinikum Großhadern und KH r.d.Isar, aber niemand weiß, woher das kommt. Ja, ich habe Reflux, aber schon viel länger als die geschwollene Zunge. Und diese Tabletten würde ich nie nehmen! Eigentlich wollte ich gerne wissen, ob man diese Bakterien auch erfolgreich ohne Antibiotika wegbringt, oder ob kein Weg an AB vorbeiführt?

Dann haben Sie mich nicht richtig verstanden: Es kann sein, dass diese Bakterien EINFACH SO in Ihrem Mund sind, die gehen dann auch von alleine wieder weg und haben KEINEN Krankheitswert! Die brauchen dann auch keine Antibiotika.

Dass Sie Reflux haben, passt und man muss ihn länger haben, bis die Zunge anschwillt. Also würde für mich Omeprazol weit mehr Sinn machen als die Antibiose, und das können Sie auch mit Ihrem Hausarzt besprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
DAnke für die Info.

Sehr gern geschehen. Ich bin überzeugt davon, dass Sie eine 90%ige Chance haben, die Beschwerden mit Omeprazol und ohne Antibiotika zu bessern, da Sie ja sogar merklichen Reflux haben .

Danke für eine freundliche Bewertung meiner wichtigen Hilfe.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wenn ich etwas kommentieren soll, dann bitte möchte ich alles in deutscher Sprache lesen.

? Wie Sie unserem Dialog entnehmen können, schreibe ich nur Deutsch. Haben Sie von Justanswer eine englische Anfrage bekommen, bitte ignorieren. Oder wenden Sie sich an***@******.***. Danke!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich war mit der Antwort von Dr. Gehring sehr zufrieden. Mein HNO-Arzt hat heute die Vermutung von Dr. Gehring bestätigt.

Danke!