So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26336
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Anliegen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Anliegen und eine Frage an Sie:
Hintergrund: Meine Frau leidet schon seit geraumer Zeit unter einem Reflux, einem Druck in der Speiseröhre. Sie wurde vor etwa 5 Jahren am Magen (Öffnung) mehrfach erfolgreich operiert im Israelitischen Krankenhaus in Hamburg.
Nun haben sich vor vor einigen Monaten schleichend muskuläre Probleme im Hüftbereich entwickelt und es ist ein reines Knochenproblem festgestellt worden und wird auch therapeutisch behandelt. Auch hier kann ja die Folge zu diesen momentanen Essproblemen entstanden sein. Sonstige bisher entnommene Laborwerte waren ok.
Meine kurze konkrete Frage ist: Eine spezifische Untersuchung (Magen- und Speiseröhren-Spiegelung und Druck können erst am 27.12.17 erfolgen. Eher gibt es keinen Termin überall in unserer Umgebung. Hat es so lange noch Zeit, gerade weil überall nachzulesen ist, dass sich langfristig Krebs bilden kann. Was heißt "langfristig"?
Können Sie hierzu villeicht aus Ihrer Erfahrung eine beruhigende Antwort geben?
Vielen Dank ***** *****
Freundliche Grüße
Christoph Kranig

Guten Tag,

Darf ich zunächst einmal wissen,was Sie unter "Essproblemen" verstehen? Wann war die letzte Spiegelung? Besteht eine sog. "Barrett- Erkrankung"?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das wissen wir leider nicht, die Untersuchungen wie gesagt kommen erst am 27.12.
Trotz sorgfältig ausgesuchten Mahlzeiten kommen wieder hoch und somit entsteht ein Druck. Die letzte Spiegelung war etwa vor einem Jahr.

Danke.

Definitiv müssen Sie sich keine Sorgen machen, und der Spiegeltermin ist allemal früh genug. Wenn die Spiegelung vor einem Jahr keine Barrett- Schleimhaut ergeben hat, ist sie länger als 5 Jahre so gut wie 100% sicher vor Krebserkrankungen. bei einer Barrett- Schleimhaut spiegelt man alle 5 Jahre:; früher tat man das alle zwei, weiß jetzt aber, dass sich so schnell auch kein Krebs entwickelt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen herzlichen Dank, ich denke, für den Moment ist alles geklärt.

Gern geschehen! Dann danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe und wünsche ein schönes Wochenende.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.