So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 273
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich habe als ehemaliger Bodybuilder über Jahre anabole

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe als ehemaliger Bodybuilder über Jahre anabole Steroide - insbesondere Testosteron genommen,,zuletzt in sehr niedrigen Dosen - mehr als livestyle Medikament. Nun hab eich kalt abgesetzt (Januar 2018) und merke die üblichen Nebenwirkungen . Mein Hauptziel ist es die eigene Testosteronproduktion wieder anzukurbeln. Ich bin derzeit inBehandlung und bei mir wurde ein Spucktest gemacht zur Bestimmung u. a. des Testo-wertes, Progesteron, DHEA Wertes. Ich hab eauf Grund der niederigen Werte beim Testo und Progesteron crems verschrieben bekommen. Aus meiner Zeit als aktiver BB werden zu Ankurbelung der eigenen Testoproduktion Clomid, Nolvadex und HCG verwendet.
Meine Frage: welche Therapie würden Sie als die sinnvollere erachten? Lassen sich meine Keimzellen überhaupt noch mal aktivieren?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Morgen! Wenn ich Sie richtig verstehe, so ist Ihr Ziel, wieder eine normale eigene Testosteron-Produktion zu haben, richtig? Ein Kinderwunsch besteht aber nicht, korrekt? Sie sollten daher KEIN Testosteron von außen zuführen, auch nicht in sehr niedriger Dosis. Auch andere periphere Hormone wie Progesteron oder DHEA sollten nicht substituiert werden. Immer wenn Sie Hormone zusätzlich geben, werden über eine Rückkopplung die körpereigenen Steuerungshormone unterdrückt. Daher ist es gut, wenn Sie eine zeitlang mit niedrigen Testosteronspiegeln leben, damit die eigenen Steuerungshormone wieder "anspringen" können. Dies ist besser, als der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) mittels Clomifen oder Nolvadex einen Hormonmangel vorzutäuschen. Auch Progesteron empfehle ich nicht. Alles weglassen! Einen Testo-Anstieg können Sie unterstützen durch eine gesunde Ernährung und sportliche Betätigung im Ausdauerbereich von ca. 3 x 40 Minuten pro Woche. Lassen Sie der Natur Zeit, die normalen Abläufe wieder zu regulieren. Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Pies, vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe dazu noch Fragenbedarf - nachdem ich mich eingehend mit dem Thema befasst habe, ist es wirklich wahrscheinlich, dass sich mein eigener Hormonhaushalt wieder ohne ´Fremdhilfe´erholt. Ich habe gelesen, dass bei Langzeitgebrauch wie in meinem Fall- sicher in niedriger Dosierung (ca 200mgTesto alle 7-10 Tage), aber über Jahe hinweg, ein eigenes ´Anspringen der Testosteronproduktion prakitsch unwahrscheinlich ist- daher die Frage nach Clomid / Nolvadex in Verbindung mit HCG. Ich bin derzeit bei einer Ärztin in Behandlung, die mir diese Cremes verschrieben hatte, auf Grund des Ergebnisses eines Spuktestes, bei dem ein niederiger Testosteron und Progesteronlevel festgestellt wurden. Ich selbst merke diese niedrigen Level an einer deutlich schwächeren Libido. wäre es in deisem Fall wprklich ratsam zu warten. Immerhin habe ich Anfang des Jahres abgesetzt und kenne nicht die Zeiträume, die man dem Körper in so einem Fall einräumt seine Körpersysteme wieder zu regenerieren. Für eine zweite Einschätzung von Ihrer Seite aus würde ich mich sehr freuen. MFG Udo Kamm

Guten Morgen, Herr Kamm! Gerne wiederhole ich meine ganz persönliche und ehrliche Einschätzung, dass solche massiven Eingriffe in die körpereigenen Regelungsprozesse nicht zielführend sein können. Wenn Ihre Ärztin viel endokrinologische und andrologische Erfahrung hat und ein Vertrauensverhältnis da iost, sollten Sie diesen Weg weiter gehen. Wenn ich mich in Ihre Postion versetze, würde ich perönlich folgendes machen: KEIN Testosteron oder Steuerungshormone von aussen. Engmaschige Kontrollen des Testosteronspiegels im BLUT. Bei fehlendem Spontananstieg nach 1 Jahr würde ich, da ja kein Kinderwunsch besteht, Testosteron-Gel in eine physiologischen Dosierung von 25-50 mg morgens als Gel auftragen. Alternativ würde ich eine Andrologische Universitätsklinik (Bonn oder Münster) um Rat frage, wobei die Kosten dafür wohl selbst getragen werden müssten, da ja auch die Entstehung selbstverschuldet ist. Ich hoffe, Sie können meinen Standpunkt nachvollziehen und würde mich freuen, wenn Sie die negative Bewertungnochmal überdenken, da ich nur meine ehrliche medizinische Meinung vertrete und nicht dem Fragesteller "nach dem Mund rede". Ihnen Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 273
Erfahrung: Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.