So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27587
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Gestern war ich beim Arzt, weil ich seit ca. Drei Wochen

Kundenfrage

gestern war ich beim Arzt, weil ich seit ca. Drei Wochen häufig Magendrücken, Sodbrennen oder ein Gefühl wie wenn der Oberbauch aufgebläht wäre, habe. Angefangen hat alles mit Bauchschmerzen die ab und zu kamen wenn ich längere Zeit ca 2-4 Tage nicht auf die toilette konnte. Als das Problem behoben war( durch viel Wasser trinken) kam dann das mit dem Magen. Morgens habe ich eigentlich noch nichts, es geht dann manchmal mittags los oder kommt am Abend , das Sodbrennen oder des Magendrücken ist zu ertragen, die Oberbauch Beschwerden sind oft so, als wenn alles zu eng wäre oder der Bauch spannt, nach einer Zeit hört es dann auf. Ich hatte auch mal zwei Tage keine Beschwerden und dann ging’s doch wieder los. Mein Arzt hat mich gefragt ob ich viel Stress habe und hat mir Pantoprazol verschrieben. Das habe ich jetzt gestern einmal und heute morgen einmal eingenommen. Gestern nach der einnahme war ich erst mal wieder aufgebläht und dann war vorerst Ruhe . Heute nach dem Frühstück ging es dann wieder mit leichtem Sodbrennen los und jetzt wieder der Oberbauch der drückt! Bis wann sollten die Beschwerden verschwinden? Kann dahinter etwas ernsthaftes stecken? Ich bin 33 Jahre , weiblich

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag,

Etwas Ernstes kann immer dahinter stecken, ist in Ihrem Alter aber außerordentlich unwahrscheinlich. Das Sodbrennen sollte in 2 Wochen verschwunden sein. Bleiben die Blähungen, würde ich nach Nahrungsmittelunverträglichkeiten suchen. Krebs, wenn Sie das meinen, ist eine Rarität in Ihrem Alter!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.
Guten Tag, Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer, Ihre Dr. Gehring