So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 270
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Habe immer öfter Krämpfe an möglichen Körperteilen, meistens

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe immer öfter Krämpfe an allen möglichen Körperteilen, meistens kleine Muskeln im Rücken aber auch im Gesicht. Bin 50 Jhre alt und mein Blutbild ist perfekt. Macht es Sinn nach unüblichen Vergiftungen im Blut zu forschen und wenn wie und wo und wer? Dankeschön
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag! Solche Muskelzuckungen/-krämpfe basieren meistens nur auf einem banalen Magnesiummangel. Wenn Sie schon durch drei Fachärzte abgekärt wurden, würde ich es einfach mal mit regelmäßiger Magnesiumeinnahme (gibt es im Drogeriemarkt) versuchen. Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Blutbild ist perfekt und das mit dem Magnesium habe ich schon vor Wochen als erstes probiert. Hätten Sie noch eine andere Idee? Gibt es vielleicht spezielle Blutuntersuchungen, die nach Giften im Blut suchen? Wer macht sowas? Danke. Lieber Gruß. Klaus Schotte

Tja, Sie sind internistisch, orthopädisch und neurologisch abgeklärt. Viel mehr kann man wohl nicht tun. Wenn es bleibt und stört oder schlimmer wird, würde ich am ehesten die neurologische Schiene weiter verfolgen. Ich liste Ihnen nochmal ALLE möglichen Ursachen für Muskelzuckungen auf, in der Hoffnung, das irgendetwas (harmloses) davon Ihre Beschwerden erklären könnte:

Krankheiten, die Muskelzucken auslösen

Tics, Tourette-Syndrom

Epilepsie

Fieberkrämpfe

Multiple Sklerose (MS)

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Parkinson

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

Morbus Wilson

Diabetes mellitus

Gehirnentzündungen oder Gehirnblutungen

Durchblutungsstörungen, Viruserkrankungen und bakterielle Infektionen

Orthopädische Erkrankungen mit Nervenreizung

Essentieller Tremor (ET): Er ritt als eigenständiges Krankheitsbild auf. Bei 60 Prozent der Patienten ist der ET erblich bedingt. Die Krankheit führt zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität. Bei Erregungszuständen können Patienten zum Beispiel keine Gegenstände mehr halten.

Restless-Legs-Syndrom: Eine neurologische Erkrankung, bei der es vor allem in Ruhesituationen zu Gefühlsstörungen und unwillkürlichen Bewegungen der Beine, seltener auch der Arme, kommt.

Weitere Faktoren, die Muskelzucken auslösen

Seelisches Ungleichgewicht

Stress

Stimulierende Substanzen wie Koffein

Alkohol und Drogen

Kälte und Unterkühlung

Magnesiummangel

Unterzuckerung

Einklemmen von Nerven

Nebenwirkungen von Medikamenten

Alles Gute wünscht, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 270
Erfahrung: Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
Dr. Christoph Pies und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.