So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1967
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Guten Abend, Ich hatte vor kurzem eine Wurzelkanalbehandlung

Kundenfrage

Guten Abend,
Ich hatte vor kurzem eine Wurzelkanalbehandlung der Zahn ist nicht zu retten und soll demnächst raus am 28 11 und ist offen zieht es im Kin rein nicht schmerzen Men zieh was ist das ? Bitte um Hilfe kann ich den Zahn mit Ware zu machen Al füllung
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Wenn die Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich war und der Zahn leider entfernt werden muss, sollte der nach der Behandlung verbliebene Defekt vom Zahnarzt provisorisch bis zur Extraktion gefüllt werden.

Ich würde nicht am Zahn manipulieren und z.B. Watte einfüllen, sondern mich beim Zahnarzt vorstellen. Vorab helfen Schmerz-und Entzündungshemmer wie Ibuprofen 3x 400 mg tgl.. Dies aber bitte nur bei guter Verträglichkeit.

Ich hoffe Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Und woher kommt das ziehen im kiefer unterhalb
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Wenn Sie dort eine Schwellung verspüren, könnte es sich um einen entzündlich geschwollenen Lymphknoten handeln.

Ein Antibiotikum wie z.B. 3x750 mg Amoxicillin wäre dann sinnvoll. Zur Verschreibung desselben sollten Sie sich bitte noch einmal kurz bei Ihrem Zahnarzt vorstellen.

Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Kann ich Ihnen noch helfen?

Haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gerne!