So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27019
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, seit 2009 leide ich unter einem PEX Glaukom, seitdem

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo,
seit 2009 leide ich unter einem PEX Glaukom, seitdem gebe ich Tropfen in beide Augen.
Jeweils abends in jedes Auge 1 Tropfen Xalatan Lösung 0,005%.
Habe Augendruck von 19 -manchmal 20, 21, 18, 19, 26.
Trotz Tropfung habe ich seit 18.2. 14 meist 21, 22, 24,sogar einmal 26 Augendruck.
Beim letztenn Augenarztbesuch hatte ich 23 Augendruck auf beiden Augen.
Nun verschrieb mir der Arzt zusätzlich noch täglich früh und am Abend jeweils für
jedes Auge noch einen Tropfen Azopot 10 mg/ml. Um den Augendruck mehr zu senken.
Bisher habe ich diese Tropfen noch nicht benützt, da ich von den vielen Nebenwirkungen angst habe Wahrscheinlich werden da die Augen kaputt, wegen den Konservierungsstoffen.
Ferner habe ich Asthma Bronchiale, Vorhofflimmern und hohen Blutdruck.
Ich nehme Markumar und Blutdrucktropfen ein und auch Diuretika Tabletten.
Ich weiß nicht, ob dese Tropfen meine Krankheiten noch verschlimmern und neue dazu kommen. Ferner habe ich noch den grauen Star. Diesen sollte ich lt. Augenarzt spätestens in 1-2 Jahren operieren lassen. Dazu müßte ich
das Markumar absetzen, was ich nicht gerne möchte, da dies gefährlich ist.
Ich bin auch schon recht alt und weiß nicht, ob ich dies alles aushalte.
Der Augennerv ist noch in Ordnung. Mit Brille sehe ich auch relativ gut.
Was raten Sie mir? Zu meinem Augenarzt habe ich nicht viel Vertrauen, da er mir sehr unsymphatisch ist. Ich suche ihn nur auf, da er in meiner Nähe praktiziert.
Was raten Sie mir? Ich will natürlich mein Augenlicht nicht verlieren.
Von den Augentropfen habe ich immer ganz rote Augen und rund um die Augen sind Schwellungen. Die Augenfarbe hat sich verändert. Ich schaue aus, als hätte ich dauernd geweint.Die Augen jucken auch viel.
Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Frdl.Grüße
Emilie Braut

Guten Tag,

natürlich verschlimmern die Azopt Tropfen Ihre anderen Krankheiten nicht, und natürlich sind die Konservierungsstoffe klinisch getestet und sicher; sie schaden Ihren Augen nicht. Ich fürchte, dass auch der hohe Augendruck Schuld an Ihren gereizten Augen ist. Er ist so hoch,dass er den Sehnerv reizen wird und ihn ernsthaft schädigen kann. Insofern kann ich Ihnen nur dringend raten, das bewährte Mittel Azopt zusätzlich einzusetzen.

Allerdings kann es sein, dass Sie gegen das Xalatan allergisch sind; der Juckreiz könnte dafür sprechen. Darüber würde ich doch noch einmal mit dem Augenarzt sprechen.

Für die OP des grauen Stars müssten Sie das Marcumar dann nicht absetzen, wenn sie unter örtlicher Betäubung mit Augentropfen gemacht wird. Wenn Ihr Augenarzt das nicht kann, kann er Sie ja an jemand anderen empfehlen. Im Übrigen wäre auch ein Absetzen von Marcumar nicht gefährlich, weil man es natürlich durch Heparinspritzen ersetzt. Aber das kann man ja immer noch entscheiden, wenn Ihre Sehkraft so nachlässt, dass Sie doch operieren möchten.

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.