So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27991
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Was sind die Folgen, wenn man Virgan-Augengel länger als die

Diese Antwort wurde bewertet:

Was sind die Folgen, wenn man Virgan-Augengel länger als die empfohlenen 21 Tage einnimmt?
Ich werde nach einer zweimaligen Herpes-Infektion mit Hornhautnummuli mit Ciclosporin behandelt. Da mein Arzt meinte, dass schon wieder ein Herpes "im Anmarsch" sei, hat er mir vorbeugend Virgan, dass ich bisher 3xtägl. nehme, verschrieben - und das seit 08.11.2016.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0800(###) ###-####
• Österreich: 0800 802136
• Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Bei längerer Einnahme drohen Allergisierung, aber auch (schlimmer!) Entzündungen der Hornhaut durch eine dadurch entstehende Trockenheit, die auch ernsthaft sein können.

Ich sehe überhaupt keinen Grund in einer prophylaktischen Gabe, schon lange nicht über einen so langen Zeitraum. Bitte sprechen Sie Ihren Arzt darauf an!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, vielen Dank ***** *****ür die Antwort. Gegen die Trockenheit des Auges verwende ich abwechselnd Vismed und Coneregel. Das Ciclosporin 2% vertrage ich seitdem auch besser. Das verwende ich seit Ende September, aber die Hornhautnummuli hat sich leider noch nicht stark verbessert.
Der Arzt, der mir das Virgan verschrieben hatte, war beim letzten Termin leider nicht da. Sein Kollege meinte nur, ich solle es evtl. auf 2 x täglich reduzieren, aber ruhig weiternehmen. Ich hab die Packungsbeilage gelesen und da den Hinweis mit den 21 Tagen entdeckt. Das hat mich etwas verunsichert. Das Ganciclovir scheint ja nicht sehr ungefährlich zu sein.
Mein nächster Kontrolltermin ist erst Mitte Januar (Weihnachtsurlaub). Kann ich es auf eigene Faust reduzieren bzw. ausschleichen?? Auf einmal absetzten wird nicht gut sein, könnt ich mir vorstellen.

Aus rein rechtlichen Gründen darf ich Ihnen nicht aus der Ferne raten, auf eigene Faust abzusetzen, ich würde da versuchen, mit dem ursprünglich verschreibenden Kollegen Rücksprache zu halten (telefonisch) und es dann abzusetzen. Ausschleichen muss man es nicht.

Wen man aber etwas nimmt, dann entweder in einer richtigen Dosis oder gar nicht. Von dem Kompromiss, nur 2x tgl. zu tropfen, halte ich gar nichts!

Sie haben meine Antwort gelesen, aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung gedankt. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Macht es Sinn, prophylaktisch Aciclovir-Tabletten zu nehmen? Zu meiner Vorgeschichte: ich hatte dieses Jahr zweimal eine Herpersinfektion, die die Hornhaut schädigten und bei der ich Sehkraft eingebüsst habe sowie Herpes-Zoster am Bein. Mein Immunsystem ist durch meine Hashimoto-Erkrankung wohl nicht das Beste. Ich hab Angst, wieder Herpes am Auge zu bekommen.
Während der Behandlung des akuten Herpesbefalls nahm ich täglich 800 mg Aciclovir, bei der Gürtelrose war die Dosis höher. Daher die Frage, diese prophylaktisch einzunehmen...?

Eine systemische Gabe, also Tabletten, belastet den Körper noch mehr als die Gabe von Augentropfen.

Insofern würde ich mit dem Augenarzt noch einmal darüber sprechen, wie lange er die Augentropfen geben will, um den Zeitraum bemessen zu können. Von Aciclovir rate ich ab.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antworten. Mit dem Arzt zu sprechen ist schwierig, da er sich bereits im Weihnachtsurlaub befindet.

Sehr gern geschehen. Das ist schade, dann werden Sie wohl doch noch einmal mit dem Vertreter sprechen müssen.

Bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung meiner ausführlichen Beratung, nur damit werden wir honoriert. herzlichen Dank und alles Gute!

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27991
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.