So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27507
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo ich habe vor ca 5 wochen meine strahlentherapie

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
ich habe vor ca 5 wochen meine strahlentherapie abgeschlossen. davor 7 monate chemotherapie und davor 2 ops. habe brustkrebs
seit mitte/ende der bestrahlung habe ich ein kitzelndes, leicht schmerzendes gefühl in der lunge, wenn ich tief einatme - und muss anschließend husten. leichten husten, meinst frühmorgens mit leichtem auswurft habe ich auch. nun habe ich seit ca 4 wochen eine dauerhaft erhöhte temperatur (immer zwischen 37.4-37.8 rektal)
bestrahlt wurden die lymphabflusswerge axillär und subklavikular und die brustwand (links)
mein kopfkino ist auf hochtouren, habe angst vor lungenmetastasen oder so.. was meinen sie, was das sein kann? ich dreh langsam durch vor angst
freundlichst und herzlichen dank

Guten Abend,

Metastasen.verursachen keine erhöhte Temperatur, insofern wäre ich unbesorgt. Leider aber kann die Bestrahlung auch die Lunge etwas schädigen, so dass diese gereizt reagiert. Es könnte sein, dass ein Kortisonpräparat zum Inhalieren Sie nach ein paar Wochen beschwerdefrei macht. Sicherheitshalber wären ein Röntgenbild der Lunge und ein Lungenfunktionstest sinnvoll.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

vielen dank für die antwort,

ich habe mal irgendwo gelesen, dass krebs fieber machen kann, daher meine angst

ist es denn wirklich wahrscheinlich, dass meine lunge/bronchien oder luftröhre strahlen abbekommen hat und nun so gereizt ist, dass ich sogar erhöhte temoeratur bekomme? blutwerte, also leuko und leber und niere waren letzten woche absolut normal..

was meinen sie mit "sicherheitshalber"?

vielen dank

Sie können schon Strahlen abbekommen, zwar wenig , aber ausreichend, um empfindliche Bronchien zu ärgern. Darauf kann sich dann eine Infektion setzen und die Temperatur erhöhen.

Tumorfieber tritt nicht im Frühstadium auf!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

danke ***** ***** höllering

ich muss dumm nachfragen: wenn ich metastasen hätte, wäre das ja kein frühstadium?

können sie metastasen in der lunge nicht so äußern?

immerhin ist die problematik mit temperatur und lunge seit locker 5 wochen gleichbleibend

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.





danke ***** ***** höllering

ich muss dumm nachfragen: wenn ich metastasen hätte, wäre das ja kein frühstadium?

können sie metastasen in der lunge nicht so äußern?

immerhin ist die problematik mit temperatur und lunge seit locker 5 wochen gleichbleibend











Das ist keine dumme Frage. Ich meine das Frühstadium der Metastasen, also wenn diese noch klein sind. Natürlich können Metastasen solche Symptome machen, aber das Fieber passt einfach besser zu einer simplen Infektion.