So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26561
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Schwiegervater (, dement) wurde heute die Gallenblase

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Schwiegervater (69, dement) wurde heute die Gallenblase entnommen. Seitdem er wach ist, befindet er sich im Delir. Er fantasiert sehr und reißt sich Kanülen raus. Auch den Katheter wollte er rausreißen. Jetzt wurde er auf Wunsch seiner Frau und seines Sohnes festgeschnallt. Nun soll er morgen kurzfristig entlassen werden, da die OP gut verlaufen sei. Vorher hieß es, dass er ca. 3 Tage im Krankenhaus bleibt. Können sie meinen Schwiegervater einfach "rauswerfen"?

Guten Abend,

Ich halte es für sträflich, einen dementen Patienten einen Tag nach so einer nicht ganz einfachen Op zu entlassen. Auch klar denkende ältere Menschen pflegt man durchaus mal drei Tage. Ein Gesetz, das seinen Rauswurf verhindern kann, gibt es m. E. nicht. Aber eine Regelung, die sagt:" So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig". Darum würde ich mich gegen die Entlassung sperren und drohen, Ihren Schwiegervater postwendend wieder einweisen zu lassen, falls man ihn entlässt.

Über eine Verlegung auf eine geriatrische Station sollten Sie sprechen, das wäre ein guter Kompromiss.

Ich drücke die Daumen!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.