So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 39088
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Ich habe seit ca. 10 Tagen Bauchschmerzen. Keine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich habe seit ca. 10 Tagen Bauchschmerzen. Keine wirklich starken, aber immer mal wieder hier und da so ein Ziehen oder einen leichten Schmerz. Am häufigsten im rechten Unterbauch. Aber auch mal links und mal weiter oben. Gestern zb hatte ich Schmerzen in der Magengegend.
Nun war ich vor 6 Tagen bei meiner Hausärztin. Sie hat eine Urinprobe genommen, die ohne Befund war. Hat den Bauch abgetastet und ein Ultraschall gemacht, aber nichts gefunden, außer einer Zyste am Eileiter.
Ich hatte bis dahin noch den Verdacht, dass es der Blinddarm sein könnte. Aber schon beim Abtasten meinte die Ärztin, dass sie fast bis zur WIrbelsäule meinen Bauch durchdrücken würde und ich dabei auf jeden Fall Schmerzen hätte, wenn es der Blinddarm sei. Stimmt das?
Jedenfalls war ich dann vor 4 Tagen beim Gynäkologen, der aber meinte, dass es von der Seite aus keine Probleme gäbe und er lediglich bissel viel Luft im Bauch feststellen könnte, weshalb man über die Ernährung und evt zu wenig Bewegung nachdenken könnte.
Hätte der Frauenarzt eine Blinddarmentzündung auch feststellen können?
Ich habe noch immer Angst, dass es doch der Blinddarm ist/war. Selbst über eine Bauchfellentzündung denke ich schon nach.
Aber wenn es der Blinddarm wäre oder das Bauchfell entzündet wäre, müsste ich wahrscheinlich längst dolle Schmerzen und Fieber haben, oder?
Ich hab schreckliche ANgst vor einer Bauchfellentzündung und würde gerne wissen, ob Sie es für sinnvoll halten, dass ich eine Bauchfellentzüngung noch mal ausschließen lasse?
Ich selbst kann bei mir keinen harten Bauch oder dolle Schmerzen oder eine Abwehrspannung beim Bauch abtasten feststellen. Fieber habe ich auch schon häufiger gemessen und es geht nicht über 36,8 axilar hinaus. Im letzten Jahr hatte ich schon mal eine Magenspiegelung, die ebenfalls ohne Befund war.
Ich hab eine sehr trockenen Mund im Moment und mir ist oft übel, aber ich esse trotzdem was und musse auch nicht erbrechen. Manchmal sind die Schmerzen auch eher ganz seitlich und manchmal schon eher im Rückenbereich. Aber hauptsächlich halt wechselnd im Bauch und oft rechts unten.
Ich bitte um Ihren Rat. Hab schon an Verspannungen doer Einbildung gedacht.
Aber ich hab wirklich wie gesagt Angst, dass es der Blinddarm oder eben ein geplatzer Blinddarm und deshalb eine Bauchfellentzündung ist.
Guten Tag,
Ihre Ärzte haben Recht: bei einer Blinddarmentzündung, die den Bauch schon "einfach so" schmerzen lässt, tut Reindrücken erst recht weh, un auch Ihr Gynäkologe hätte das gemerkt. Auch gibt es keine Bauchfellentzündung ohne Fieber und starke, dauerhafte, schlecht zu ertragende Schmerzen, die immer zu einer gespannten Bauchdecke führen. so dass der kleinste (!) Druck schmerzt.
Luft im Darm kann wirklich schmerzen und ist die wahrscheinlichste Erklärung.
Alles Gute!
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Sorge angenommen und Ihnen geantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Mir ist immer noch ständig übel und ich hab noch immer hier und da bauchschmerzen. weswegen mir die blinddarm/bauchfellentzündungssache nicht aus dem kopf geht. aber nach so viel verstrichener zeit, kann man das nun ausschließen oder?

nun habe ich seit gestern auch noch eine erkältung dazu bekommen. kann sich die auch durch die übelkeit und die magenschmerzen angekündigt haben?

nun habe ich zusätzlich sorge, dass ich fieber bekomme und nicht auseinander halten kann, ob es von der erkältung kommt oder nicht. gestern hatte ich nen ganz heißen kopf, aber mein fieberthermometer zeigte im mund und unter den achseln nur rund 36,7 grad an. das ist völlig in ordnung oder?

außerdem habe ich ein problem mit sogenannten extraschlägen, die ich seit einiger weile habe. da sie jetzt natürich auch wieder vermehrt da sind, habe ich sorge, dass die übelkeit und die bauchschmerzen auch vom herzen kommen können. allerdings wurden meine blutwerte bestimmt, vor ein paar monaten, cholesterin und zucker waren völlig in ordnung. auch wurden belastungs, langzeit- und ruhe-ekg gemacht und die extraschläge als völlig harmlos und normal eingestuft. sollte ich das herz trotzdem noch mal untersuchen lassen?

ich weiß, ich kling ein bisschen paranoid, aber gerade weil mir diese fragen im kopf rumschwieren und ich sie meinem hausarzt nicht stellen mag, damit er mich noch ernst nimmt, hoffe ich, dass sie mir helfen können.

Nach dieser Zeit können Sie den Blinddarm ausschließen, und bei Bauchfellentzündung hat man 40 Fieber und schwerste Schmerzen!! Das kann man nicht mit einer Erkältung verwechseln.
Wahrscheinlich ist Ihnen vor lauter Angst schlecht, und die Angst sollten Sie bekämpfen. Dazu haben Sie wirklich keinen Grund mehr.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.