So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31665
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage. Folgende Problematik: 2012 wurde

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage. Folgende Problematik: 2012 wurde bei mir das erste mal ein Schilddrüsenüberfunktion, ein Vitamin D Mangel und ein hoher Calciumwert (18.3)festgestellt. Zusätzlich hatte ich alle paar Wochen eine Blasen- und/oder Nierenbeckenentzündung. Keiner konnte mir damals sagen woran es liegt. Interessanter Weise verschwanden all diese Dinge genau so schnell wie sie kamen. Ich hatte dann bis letztes Jahr auch Ruhe. Und dann ging es wieder los, ich hatte starke Kopfschmerzen, Schwindel, überall am Körper blaue Flecke, Heißhunger, 10 kg Gewichtsverlust, Müdigkeit ect. Im Sommer wurde wieder eine Schilddrüsenüberfunktion, Vitamin D Mangel, Eisenmangel, und zu hoher Calciumwert entdeckt. Im Winter ging meine Überfunktion dann in eine Unterfunktion über, die restlichen Symptome lösten sich in Luft auf. Egal bei welchem Arzt ich war (sogar Schilddrüsenambulanz) niemand machte irgend etwas. Ich wurde ebenfalls wegen extrem starken Schmerzen im kompletten Körper ins KH mit der Rettung gebracht . Nun vor 3 Wochen gingen wieder die Kopfschmerzen los. Die beginnen wenn ich aufstehe und enden wenn ich einschlafe. Tabletten helfen max 3 Stunden und ich möchte mich nicht den ganzen Tag mit Tabletten voll hauen. Seit Ca 1 Woche habe ich extreme Schweißausbrüche und Schlafstörungen. Gestern fällt mir auf wieder an den Beinen und Armen blaue Flecke. Und ich bin seit Ca 2 Monaten einfach nur noch müde schlapp und gereizt.
Wie sollte ich nun am besten Vorgehen?
Guten Morgen,
Welche Blutwerte wurdennoch untersucht? Mit welchem Ergebnis? Hat man Antikörper gefunden? Was wurde noch untersucht, und welche Medikamente wurden gegeben?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Dr. Höllering,

es wurden öfter große Blutbilder gemacht, es war allerding immer nur jeweils der Vitamin D, Calzium und die Schilddrüsenwerte auffällig, hin und wieder auch der Eisenwert. Hiergegen wurden Eiseninfusionen gegeben. Ansonsten keine Medikation. Genaue Blutwerte kann ich erst heute Abend geben.

Zusätzlich wäre noch zu erwähnen, das ich seit meinem 17. Lebensjahr mit immer wieder kehrendem Blut im Stuhl kämpfe. Mit 17 wurde erfolgreich eine Darmspiegelung durchgeführt, die eine Darmentzündung ergab. Hiergegen wurden damals Zäpfchen gegeben. Im letzten Jahr (während meiner Schwangerschaft 2013 traten diese erneut auf) wurden 3 versuche gestartet, alle scheiterten daran das die Abführmittel nicht wirkten.

Danke, ***** ***** ich auf die Blutwerte.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank, ***** ***** ihnen diese gleich heute abend zu.

Achja noch etwas fällt mir ein, bereits 2012 wurde rechtsseitig ein Knoten in der Schilddrüse festgestellt und letzten Winter auch noch einmal untersucht. Dieser wurde punktiert, die Ergebnisse hierzu waren allerdings unauffällig. hierzu stand im Bericht: FNP rechts: Fragmente aus zytomorphologisch unauffälligen SD Follikeln, keine Atypien.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Diese habe ich von letztem Sommer noch da, andere liegen mir derzeit nicht vor. gern sende ich ihnen noch den arztbrief den ich nach der punktierung bekommen habe.

Danke, ***** ***** natürlich alte Werte, von denen nur Quick und INR interessant sind: Hier ist eine schlechte Gerinnung ersichtlich,deren Ursache von einem Hämatologen abgeklärt werden sollte, wenn die Werte immer noch pathologisch sind (und die die blauen Flecke erklärt). Hier kommt eine angeborene Gerinnungsstörung (Faktormangel) in Frage.Als Ursache der Schilddrüsenfunktionsstörungen kommt eine Hashimoto- Entzündung in Frage. Diesbezügliche Antikörper wird man bestimmt haben, liegen aber nicht vor.
Jetzt sollte der Hausarzt ein aktuelles Blutbild erstellen (auch Gerinnungs-, Entzündungs- und Schilddrüsenwerte), den Blutdruck kontrollieren (Unterdruck macht chronische Kopfschmerzen, den Nacken ansehen (Verspannungen machen das auch) und Sie dann, je nach Ergebnis, zum Hämatologen (wegen der Gerinnung) oder Neurologen (falls die Kopfschmerzen keine Erklärung haben) finden. Wenn die Schilddrüsenwerte nicht stimmen, kann er sie selber ausgleichen und sollte das auch.
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.