So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31665
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe ein Frage an Sie, wenn ich mit meinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe ein Frage an Sie, wenn ich mit meinem Freund Sex habe kommt kein Sperma sondern eine Flüssigkeit wie Urin. Er ist starker Raucher und kifft seit über 20 Jahren täglich, die Flüssigkeit riecht wie Rauch. Mein Freund sagt aber, dass er beim onanieren einen Samenerguss habe.Kann das denn überhaupt sein? Weshalb alleine ja und beim Sex nicht? Dies sei schon viele Jahre so! An was kann das liegen? Vor ein paar Monaten war er übrigens im Spital wegen einer seltenen Nervenerkrankung...er meint jedoch dass dies keinen Zusammenhang habe da dies schon seit langem so sei .

Guten Abend,
Sie könnten ihn ja mal bitten, in Ihrer Anwesenheit zu onanieren (manche Männer finden das auch ganz erregend) :-) Dann sehen Sie, ob es stimmt oder nicht. Ich glaube keineswegs, dass es beim Onanieren anders als beim Sex ist.
Wenn die Flüssigkeit, die beim Orgasmus abgegeben wird, klar ist, muss man davon ausgehen, dass sie keine oder kaum Spermien enthält. Ich würde mal ein Spermiogramm machen und beim Urologen den Hoden untersuchen lassen. Vielleicht hat Ihr Freund eine Schädigung dort (z. B. durch Mumps in der Kindheit). Mit dem Kiffen wird das nichts zu tun haben, auch nicht mit einer Nervenerkrankung.
Das Sperma nimmt den Geschmack von Essen und Rauch leider an.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrtre Frau Höllerig

besten Dank für Ihre Antwort,

ich hätte noch ein paar Rückfragen:

Also wenn es Urin wäre würde dieser nicht nach Rauch schmecken,? Das heisst es kann nicht Urin sein? Ich habe eben gelesen dass das Kiffen schon einen Einfluss auf die Orgasmusfähigkeit hat..

Wenn es Mumps wäre, wäre es dann schon immer so gewesen?

und mein Freund möchte eben nicht vor mir onanieren und ein Jahr lang hatte er gar keinen Orgasmus und gemeint, dies sei entweder psychologisch oder vom Kiffen..ich verstehe nicht warum er nicht ehrlich ist

Zusätzlich zum Kiffen ist er starker Raucher...könnte das Rauchen einen Einfluss auf die Spermienproduktion haben?

Wir möchten Kinder, können wir dies unter diesen Umständen vergessen?????

Rauchen schädigt die Spermien, aber hindert deren Bildung nicht so deutlich.
Urin schmeckt/riecht nicht nach Rauch, sondern immer nach Urin. Darum glaube ich, dass es Prostata- Drüsen- Flüssigkeit ist.
Wenn es Mumps gewesen wäre, hätte es danach angefangen.
Kiffen hindert den Orgasmus. Wann kommt denn diese Flüssigkeit, wenn er keinen Orgasmus hat?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Flüssigkei ist wirklich sehr sehr wenig und kommt wenn er einen Orgasmus hat. Seine Beine zittern dann auch und er ist total erschöpft danach.

Er sagt dies habe sich mit den Jahren verändert.Kann es nicht sein dass das Kiffen den Orgasmus hindert und die Spermien in die Blase entleert werden?

Können wir so keine Kinder haben?

Dann wird es Prostatasekret sein.
Kiffen erschwert den Orgasmus, aber führt nicht zu einer retrograden Ejakulation in die Blase.
So wird es schwer mit Kindern, aber die Auskunft kann Ihnen nur ein Spermiogramm geben.
Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Höllering

meine letzten Fragen:

Wennes keine Kinderkrankheit war, was könnte denn sonst noch der Grund sein? Was gibt es denn sonst noch für Möglichkeiten dass es zu einer Schädigung kommt? Ein Virus? Krebs? Sollte mein Freund dies dringend untersuchen lassen, ich meine könnte dies Konsequenzen mit sich ziehen wenn man nichts unternimmt?

Was kann man denn gegen eine solche Schädigung tun? Medikamente? Wie kann dies jahrelang so sein und sich nicht verschlimmern?

Sorry, das ist ein ganzer Haufen neuer Fragen.
Ich kann nur schreiben, dass Ihr Freund das untersuchen lassen soll. Natürlich, wenn Sie Kinder möchten! Krebs wäre aber unwahrscheinlich, ein Virus (wie Masern) wahrscheinlicher, auch eine Prostatavergrößerung. Erst, wenn man einen Befund hat, kann man über Ursache und Therapie nachdenken. Mehr nachlesen können Sie hier, das Symptom heißt "Azoospermie":
http://symptomat.de/Azoospermie
Unbedingt sollte er das Kiffen lassen.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Ich habe Ihnen ausführlich schon weit mehr beantwortet, als Ihre erste Frage erforderte.
Ich schreibe Ihnen auch gerne mehr, aber bitte um Verständnis, wenn ich nicht seitenlang mutmaßen möchte. Meine Aufgabe ist es, konkrete Auskünfte zu geben, und das habe ich geduldig getan.
Wenn Sie noch eine konkrete Nachrage haben, lassen Sie sie mich wissen, Ich antworte dann gern noch ein weiteres Mal.