So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Neuro0902.
Neuro0902
Neuro0902, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 545
Erfahrung:  Facharzt f. Neurochirurgie, Neuroonkologie
78081595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Neuro0902 ist jetzt online.

Seit ca einem 3/4 Jahr muss ich auf GRUND VIEfacher Wirbelsäulen-

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit ca einem 3/4 Jahr muss ich auf GRUND VIEfacher Wirbelsäulen- OPs 18 von 24 std täglich MIT Sauerstoff VON EINEM kZENTRATOR VERSORGT WERDE:HINZUKOMMT:DASS AUCH MEIN Magen die Lunge herniert. DAS Sauerstoffbeatmungsgerät wurde nach ca. 3 Monaten abgesetzt, da ich ein sogenannter LUFTSCHLUCKER BIN:NACH EinIGER zeit fühlte ich mich wie aufgeblasen. DIE CO2 -Werte waren mit und ohne Gerät fast identisch. NUN GESCHIEHT ES SCHON TAGSÜBER IMMERZU; DASS ENTWEDER ÜBER DEN Darm oder en MagenlUFT IN MIR BLÄST:WAS SOLL ICH TUN:mANCHMAL IST ES FAST UNERTRÄGLICH:iST DAS EINE PSYCHOSOMATISCHE r EAKTIONWer kann das behandeln?
Guten Morgen,
gerne versuche ich Ihnen weiterzuhelfen.
Je nach Ausprägung der Beschwerden können Kümmel- Anis-, Pfefferminz- und Fencheltee, auch das Auflegen einer Wärmflasche und regelmäßige Bewegung (Sport) lindernd wirken. Ausgeschlossen werden sollte von ärztlicher Seite das Vorliegen einer Grunderkrankung wie Magen- oder Darmveränderungen. Sie schildern, dass Sie ein übermäßiger „Luftschlucker“ seien. Falls dies so sein sollte, liegt es bestimmt auch nicht an einem „Schluckkrampf“, auch Zunge und Speiseröhre werden in Ordnung sein – daher hilft auch keine Laser-Operation und kein entkrampfendes Medikament.
Luftschlucken/Aerophagie ist eine der häufigsten Blähungsursachen. Ausgelöst wird es meist durch Stress oder Angstsituationen. Therapeutisch käme also ein „entkrampfendes“ Verfahren – ein psychosomatischer/psychotherapeutischer Behandlungsansatz - in Betracht. Der Ansatz würde dabei in der Analyse und Bewältigung von Stress-/Angstsituationen liegen. Ein erster Ansprechpartner wäre z.B. ein Arzt für Neurologie und Psychiatrie.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Theiß
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Danke für die schnelle Diagnosefindung, habe heute vormittag noch von anderer Seite, fast Gleiches erhalten.

Eines interessiert mich aber doch.Gib es dabei auch Herzprobleme, wie ich las?

Herzprobleme können hierbei entstehen, wenn durch das Luftschlucken soviel Volumen im Bauchraum aufgebaut wird, dass Herz und Lunge zusammengedrückt werden, dies nennt man den sog. Roemheld-Symptomenkomplex. Dabei muss jedoch eine sehr große Menge an Luft aufgenommen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Theiß
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wie sieht es denn bei diesen"Blähmanöbern" aus, soll ich weiterhin Sauerstoff therapiern , oder wie letztlich mit Unterbrechung. Kann es zum Platzen der Luftbläschen in der Lunge kommen? Manchmal habe ich das Gefühl, als sei die LUnge blockiert.

Wenn bei Ihnen die Gase ohne und mit Sauerstoffgerät identisch waren, ist eine solche Therapie nicht notwendig. Wie Sie bereits richtig angesprochen haben, liegt die Hauptursache in einer psychosomatischen Reaktion (wenn o.g. organische Ursachen ausgeschlossen wurden). Hier würde ich auch mit einer Therapie (psychosomatisch) ansetzen. Ein "Platzen" der Lungenbläschen ist nicht zu befürchten, jedoch eine eingeschränkte Lungenkapazität durch die vermehrte Luftansammlung und Kompression im Bauchraum.
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** Gute
Christian Theiß
Neuro0902 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Danke vielmals, mein Neurologe wird sich freuen.Alles kla r.


Gerne wieder.