So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Grüß gott! Meine tochter hat colities ulcerosa. Bei der 12.

Diese Antwort wurde bewertet:

Grüß gott! Meine tochter hat colities ulcerosa. Bei der 12. Remicadeinfusion reagierte sie allergisch. Juckender hautausschlag. Ärzte wollen bei der nächsten cortison vorneweg verabreichen. Kann es trotzdem zu einer allergischen reaktion kommen? Sollen wir es nochmals probieren?Ist humira eine alternative? Bitte um antwort! Herzlichen dank!lg a.raab

Drwebhelp :

Hallo und guten Abend, ich berate sie gerne zu Ihrer Frage

Drwebhelp :

Wie gross sind die Abstände zwischen den Remicadeinfusionen gewesen?

Drwebhelp :

Leider sind allergische Reaktionen bei dem Mettel durchaus bekannt und kommen oft vor.

Drwebhelp :

Man kann den Versuch starten, vorab Cortison zu verabreichen, ich halte es aber nicht für eine glückliche Lösung.

Drwebhelp :

Anzuraten ist auf jeden Fall die Anwednug von Humira, welches ja ebenfalls durch Injektionen verabreicht wird und deutlich weniger mit Nebenwirkungen belastet ist.

Drwebhelp :

Die häufigsten unerwünschten Wirkungen sind Reaktionen an der Einstichstelle, wie Schmerzen, Schwellungen, Rötung oder Juckreiz.

Drwebhelp :

Trotz einer Cotisongabe kann es zu einer allergischen Raktion kommen, die aber abgemildert erscheinen kann.

Drwebhelp :

Bei einem Teil der Patienten mit Colitis ulcerosa bringt die Behandlung mit Medikamenten leider keinen vollen Erfolg oder es treten Komplikationen auf. In einer solchen Situation können chirurgische Eingriffe in Erwägung gezogen werden. Dazu gehört auch die Entfernung des gesamten Dickdarms, durch die - anders als beim Morbus Crohn - weitere Krankheitsschübe dauerhaft vermieden werden können, und der Leidensdruck deutlich gemindert wird.

Drwebhelp :

Wenn andere Medikamente keine Wirkung zeigen, wie z.B. mit dem Wirkstoff Azathioprin, sollte eine Op angedacht werden.

Drwebhelp :

Oh, ich sehe gerade das eine Unvereträglichkeit vorliegt

Drwebhelp :

Hallo, schön das sie in den Chat gekommen sind

Drwebhelp :

Lesen sie bitte meine Ausführungen. Wenn Fragen bestehen, berate ich sie gerne

Customer:

Vielen Dank für die prompte Antwort. Wir sind leider sehr traurig, da remicade so toll gewirkt hat. Natürlich hat unsere Tochter große Angst vor der nächsten Infusion. Ich weiß, dass Humira den gelichen Wirkstoff wie Remicade hat. Ist die Wirkung dieselbe? Remicade wurde vorallem zum Aufbau der DArmschleimhaut verabreicht. Wir sind ziemlich verunsichert.

Drwebhelp :

Bei einem so schweren Verlauf würde ich Ihnen aber vorab zu einigen alternativen Heilmethoden raten

Drwebhelp :

Ich kann sie gut verstehen. Ja das Mittel gehört zur gelichen Wirkstoffgruppe, aber es kann sein, dass ei es dennoch besser verträgt.

Drwebhelp :

Haben sei mal daran gedacht ihrer Tochter eine TCM Behandlung oder Akupunktur zur Linderung zukommen zu lassen?

Customer:

Wir haben schon vieles probiert: Akupunktur, Bauchhypnose, Homöopathie (Lanthanide)...schließlich "lebt" sie schon seit dem 3. Lebensjahr damit...

Drwebhelp :

Auch die kraniosakrale Therapie ist als sehr hilfreich bekannt, Es tut mir leid, dass ihre Tochter so erkrankt ist. Ich weiss, das dei Patieneten extrem leiden

Drwebhelp :

Geben sie Ihre Tochter Omega 3 Kapseln?

Drwebhelp :

Bei der Dauer der Erkrankung wissen sie ja sicher, dass vieles auch durch eine angepasste Ernährung gelindert werden kann.

Customer:

Cranisacral hat sie schon seit der Geburt...da wussten wir noch gar nichts von ihrem Leiden...Omega 3 haben wir noch nicht. Was halten Sie von Weihrauch?

Drwebhelp :

Dann versuchen sie unbdeingt Omega 3 , also Fischölkapseln. Diese wirken extrem entzündungshemmend und können viel bewirken.

Drwebhelp :

Auch Weihrauchtabletten sind sehr fürderlich , die Entzündungen auf natürliche Art im Schach zu halten

Drwebhelp :

ich persönlich rate immer zu einer basischen Ernährung, die zwar, wenn man sie streng einhält recht anstrengend , aber sehr wirkungsvoll ist

Customer:

Bei Weihrauch hab ich gehört, muss eine bestimmte Dosis verabreicht werden. Leider kenn ich mich da nicht aus.... basisch heißt? keine Milchprodukte, Erdäpfel, Gemüse, keine Kohlensäure, weißes Fleisch..?

Drwebhelp :

Es reicht aber schon, wenn man sich zumindest anlehnt oder diese Ernährungsform kurmässig ausführt, gerade wenn ein Schub akut ist

Drwebhelp :

Ich gebe Ihne mal einen Link auf eine Seite auf der sie auch Rezepte finden

Drwebhelp :

http://www.basisch.de/home.html

Drwebhelp :

Die maximaldosis von Weihrauchtabletten sind 3 Mal 3 Tabletten täglich

Drwebhelp :

ich würde inizial 3 Mal 1 Geben und dann langsam wüchentlich steigern, bis 3 Mal 2 Tabletten erreicht sind

Drwebhelp :

Weihrauch H 15 vorasugesetzt

Customer:

Danke. Leider ist sie derzeit 20 Wochen in der Berufschule und leider ist das Essen furchtbar...Ich denke, sie haben mein "Bauchgefühl" unterstützt und wir werden die Remicadetherapie wohl oder übel abbrechen...Vielen herzlichen Dank für Ihre Zeit!

Drwebhelp :

Bitte sehtr, sehr gerne geschehen. Bitte schauen sie sich die Seite über basische Ernährung intensiv an. Vielleicht können sie ihrer Tochter ihr Essen mitgeben, das würde sehr helfen

Drwebhelp :

Ich wünsche von Herzen alles Gute und rasche Besserung. Es freut mich wenn ich helfen konnte und danke für eine freundliche Bewertung, Danke

Customer:

Werde ich versuchen.....leider hat sie halt keinen Kühlschrank, keine Küche...:( Wünsche eine gute Nacht

Drwebhelp :

Ebenso , schade

Drwebhelp und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.