So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung:  Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
48484863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Mustermann ist jetzt online.

warum kommt es bei mir immer wieder zu hypontriämie werte von

Diese Antwort wurde bewertet:

warum kommt es bei mir immer wieder zu hypontriämie werte von 123m mol??? bekomme zur zeit seroQuil pro long 200 mg wegen einerbipolaren störung metarzepim und valporatsäure wurden vor 14tagen abgestzt danach stieg dernatriumspiegel auf135mmmol bin54jahre bin seid 9jahren in der menopause seid 15jahren keine

achselbehaarung mehrseid meinem 40.lebensjahr völliger libidoverlust

Guten tag, gerne beantworte ich Ihre frage, kann hier allerdings nur allgemein beraten, aber keine Diagnose stellen oder Therapie einleiten.

 

Das problem einer Hyponatriämie ist komplex, da auf denn Wasser-Salz-Haushalt viele Organsysteme und Hormonsysteme einwirken.

 

1. Es kann zu Verschiebungen im Wasser-Elektrolythaushalt mit Hyponatriämie durch Störungen der Nierenfunktion oder durch Störungen des magen-Darm-Traktes kommen. Dies sind aber meist akute Probleme.

 

2. Die Hyponatriämie ist als Nebenwirkung von verschiedenen Medikamenten -auch Psychopharmaka- beschrieben. Das der Wert bei Ihnen nach Absetzten der medikamente besser wurde ist ein Hinweis darauf, dass dies bei Ihnen auch eine Rolle gespielt haben kann.

 

3. Hormonstörungen. Bei einer Unterfunktion der Nebenniere (M. Addison) kommt es zu einer Hyponatriämie durch einen Mangel an Aldosteron, dem Hormon was die Salzausscheidung vermindert. Je nach dem, welche anderen Hormonsysteme mitbetroffen sind, kann es auch zu solchen Symptomen kommen, die Sie oben geschildert haben (Verlust der Körperbehaarung, Libidoverlust).

Es gibt auch das Syndrom der Vermehrten Produktion des "Antidiuretischen Syndroms", so dass es zu einer Verminderten Ausscheidung von Wasser kommt und damit zu einer Verdünnung des Salzbestandes des Körpers.

 

Ich raten Ihnen, das Problem nochmal mit Ihrem Hausarzt zu besprechen und sich ggf an einen Endokrinologen (Hormonspezialist) überweisen zu lassen.

 

Ich wünsche Ihnen GUTE BESSERUNG!

Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

können sie mir eine adresse eines endokrinologen
plz33100 paderborn nennen bezw empfehlen?

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Da ich nicht aus der Gegend von paderborn komme, kann ich Ihnen keine Empfehlung geben. Ich raten Ihnen sowieso, sich vorher mit Ihrem hausarzt zu besprechen, da dieser den Überblick über Ihre vorherigen Laborergebnisse, Medikation u.a.m hat. Ohne Überweisung werden Sie auch keinen Termin beim Spezialisten bekommen.

Ansonsten finden Sie Endokrinologen rasch über die GELBEN SEITEN oder GOOGLE oder andere Suchdienste, z.T. mit Bewertungen.

 

Wenn Ihnen meine Antwort geholfen hat, bitte ich Sie, diese zu akzeptieren,

Vielen Dank

Mustermann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.