So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 28012
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

was iann ich tun, um MSA wenigstens ein bißchen aufzuhalten.

Diese Antwort wurde bewertet:

was iann ich tun, um MSA wenigstens ein bißchen aufzuhalten. Habe seit 3 Jahren MSA - vielleicht ein wenig länger- und gehe seit 2 Wochen ganz krumm am Rollator.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

Sie selber können nur durch intensive Physiotherapie und Ergotherapie an Ihrem Wohlbefinden mitwirken. Die Zellen, die in Ihrem Gehirn erkranken, können wenigstens zum Teil durch intensives Üben von anderen Zellen ersetzt werden. Es wäre auch gut, wenn Sie, da Sie jetzt so krumm sind, noch einmal eine Reha- Behandlung in einer neurologischen Klinik antreten könnten.

Dr. Höllering :

Madopar muss bei MSA teilweise sehr hoch dosiert werden, was man ambulant nicht so gerne macht. Auch gibt es gute Erfahrungen mit Rasagilin, das man aber nicht zusammen mit Citalopram geben darf. Sie sehen,dass Sie intensiv betreut, aber auch beübt werden müssen.

Dr. Höllering :

Leider weiß ich nicht, wo Sie wohnen, aber hier einmal eine Klinik, wie ich sie mir für Sie vorstellen kann: http://www.fachklinik.com/html/indikationen.html . Es ist zu erwarten, dass Sie durch die intensive Betreuung dort oder in einer vergleichbaren Klinik wieder deutlich mobiler werden.

Dr. Höllering :

Bitte sprechen Sie Ihren behandelnden Neurologen auf diese oder eine vergleichbare Klinik an!

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.