So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27019
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, eine Frage bitte, ich machte vor 3 Tagen einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, eine Frage bitte, ich machte vor 3 Tagen einen Salto( Kampfsport) nach vorne, sehr schnell. Nach dem Abrollen sah ich weiße Flecken u. Blitze für ca. 10-20Sekunden. Danach erfuhr ich sofort Kopfschmerzen, im Stirnbrreich u. Schläfenberreich. Etwas später wurde mir schwindelig u. übel. Den Schwindel u. die Kopfschmerzen habe ich immer noch. Leider habe ich auch eine chronische Netzhautentzündung auf beiden Augen. Seit diesen Überschlag, bemerke ich auf den linken Auge, im unterren Berreich eine anhaltenden Blitz, war beim Augenarzt keine Läsion ersichtlich. Mein Hausarzt untersuchte mich kurz, und meint nicht so schlimm...? Welchen Rat geben sie mir? viele Grüße, XX

Guten Tag,

Augenärztliche Entwarnung würde ich nur dann geben, wenn das Auge vor der Untersuchung richtig weit getropft wurde. Falls nicht, sollte die Untersuchung nochmal wiederholt werden.

Kopfweh, Schwindel und Übelkeit können auf eine Nervenkompression im Nackenbereich zurück zu führen sein. Hier wäre eine orthopädische Untersuchung wichtig. Evtl. hilft eine abschwellende Behandlung mit Diclofenac. Ist hier nichts zu finden, wäre bei gleichen Beschwerden eine neurologische Untersuchung unabdingbar. Eine Gehirnblutung allerdings ist wegen des Hergangs kaum zu erwarten.

Alles Gute wünsche ich!
Guten Morgen,

was möchten Sie wissen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


 


sie schreiben Nervenkompression, würden sie mir dies etwas genauer


erklären?


 


Der Augenarzt erweiterte die Pupillen, sah aber keine Läsion.


 


Trotzdem mache ich mir Sorgen, dieser kleine Blitz im linken Auge


rechts unten, will sich nicht bessern.


 


Immer wenn ich jetzt länger Autofahre, verstärken sich die Symthome


dann habe ich das Gefühl zu kollabieren, Schwächegefühl,


vor allem in den Beinen, Kopschmerz, Schwindel, sowie


vermehrtes Klingel,n im rechten Ohr.


 


Kontrolierte den Blutdruck, 100 zu 60?


Könnte diese Hypotonie auf eine Blutungsquelle hindeuten?


 


z.B. intrazerebrales Hämatom?


 


viele Grüße, J.L.

Danke XXXXX XXXXX Ergänzungen.

Im weit getropften Auge hätte man eine Netzhautablösung sehen müssen. Dennoch würde ich, weil die Blitze jetzt immer noch da sind, noch einmal nachfragen, ob eine Kontrolle sinnvoll wäre (manchmal ist der Befund nicht eindeutig).

Nervenkompression bedeutet, dass der Nerv durch Verspannungen oder einen Bandscheibenschaden beengt ist Dadurch wird er gereizt und kann zu dieser Symptomatik führen. Nur andauernde Blitze sind untypisch, darum nochmalige Augenarztkontrolle.

Die Hypotonie würde nicht auf eine Blutungsquelle (die verringert das Blutvolumen zu wenig) deuten, die Symptomatik passt auch gar nicht dazu. Die Hypotonie kann aber Schwindel, Blitze, Schwächegefühl und Kopfschmerz auslösen. Darum bitte zu ersten Hilfe mal versuchen, ob es mit Kaffee und reichlich Flüssigkeit eine Besserung gibt; und ob es Ihnen besser geht, wenn Sie mit hoch gelagerten Beinen liegen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.