So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage zu Lebererkrankungen: Bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich habe eine Frage zu Lebererkrankungen: Bei der Blutuntersuchung meines Sohnes wurde ein GOT-Wert von 29,2; ein Gamma-GT 49,5; und GPT 67 festgestellt. Der CDT-Wert lag bei 3,89. Er gilt jetzt als chronisch alkoholkrank und seine Übernahme nach Ausbildung ist gefährdet. Er trinkt jedoch grundsätzlich und generell keinen Alkohol. Welche evtl. Untersuchungen sollten gemacht werden, um Alkoholmissbrauch auszuschließen bzw. welche Erkrankungen können vorliegen.
Guten Tag,

Gern helfe ich ihnen weiter.
Wer hat denn diese Diagnose gestellt? Anhand dieser Leberwerte muss doch keine chronische Alkoholkrankheit vorliegen.

Ursächlich für die minimal erhöhten Leberwerte können verschiedene Erkrankungen, aber auch Medikamenteneinnahme wie Paracetamol oder eine chronische Hepatitis sein.

Hier würde ich zu einer weiterführenden Abklärung zur Untersuchung bei einem Internisten raten.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hepatitis A, B und C sind lt. Bluttest ausgeschlossen und Medikamente werden nicht genommen. Leider ist aufgrund dieses einen Testes eine Betriebsdienstuntauglichkeit ausgesprochen worden wegen chronischem Alkoholmissbrauchs. Wie kann man beweisen nach kein Alkohol im Spiel ist? Mit evtl. welchen Bluttests oder Untersuchungen kann das bewiesen werden?

Guten Morgen,

Gern helfe ich ihnen weiter.
Bluttests können zurückliegenden Alkoholkonsum nachweisen, wenn dieser in den vergangenen 24h stattgefunden hat. Da sie schreiben, ihr Sohn trinkt gar nichts, wird man dies also nicht nachweisen können.

Hilfreich wäre eine Gewebeprobe der Leber (Biopsie), bei der man dann mit Spezialfärbungen Veränderungen durch Alkohol nachweisen würde, wenn Alkohol im Spiel wäre. Ist das so wie bei ihrem Sohn nicht der Fall, kann man den Alkoholkonsum ausschließen. Bei dieser Probe kann dann sogar die Ursache der Leberstoffwechselstörung erkannt werden und eine gezielte Behandlung erfolgen.

Etwas das nicht vorhanden ist kann man nicht nachweisen, aber man kann das Gegenteil beweisen, in dem man keine Hinweise für Alkohol findet.

Das Aussprechend es Berufsverbotes halte ich für falsch, wenn kein medizinisches Gutachten den Alkoholgenuss beweisen kann und vorliegt.

Gern helfe ich ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.