So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich bin männlich, 53 Jahre alt, ich habe MS und bin

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich bin männlich, 53 Jahre alt, ich habe MS und bin (zum Glück) noch kein Pflegefall
Ich habe ab und zu plötzlich einen sehr starken stechender Schmerz rechts oberhalb der rechten Brust. Dabei heftiges ausatmen.
Tritt allerdings immer nur einige Male auf. Dann ist teilweise tage/wochenlang nichts.
Was könnte das sein ?
Guten Tag,

gern helfe ich ihnen weiter, habe noch ein paar Fragen:
-wie lange ist die MS bei ihnen bekannt?
-welche Medikamente nehmen sie ein?
-Rauchen sie oder haben sie geraucht (wie lange und wie viel)?

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Die Feststellung erfolgte 1993


Ich bin Nichtraucher.


Ich nehme keines der üblichen Medikamente. Nur Entzündungshemmende Naturheilmittel. Die üblichen Medikament hatten Null Erfolg. Bei dem "Wundermittel" Beta Interferon wurde die MS schlimmer. Ich habe es abgesetzt und es hat mehr als 5 Jahre gedauert bis sich die Schäden die dadurch entstanden einigermaßen zurückgebildet haben.

Da es verschiedene MS Formen gibt und oft ein schubweiser Verlauf besteht, kann es sich bei diesen Beschwerden durchaus um MS assoziierte Beschwerden handeln: Nervenreizung (beim Brustfell oder am Lungenfell).

Es ist jedoch auch eine Störung der Lunge denkbar, ohne Untersuchung kann die Diagnose nicht recht gestellt werden.

Es ist gut, dass sie nicht rauchen und auch das Seeklima auf den Azoren ist gut für ihre Lunge.
Haben sie manchmal Schluckauf?
Wissen sie ob ihr Herz normal auf der linken Seite liegt (manche Patienten haben einen sogenannten Situs inversus mit dem Herzen auf der rechten Seite, das könnte dann ihre Beschwerden erklären)?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Schluckauf ist selten. Mein Herz liegt wie normal links. Die MS ist bei mir schubweise.

ok, dann würde diese immer wiederkommende Attacke schon zur MS passen. Möglicherweise sind nicht nur die Nerven des Brust und Lungenfells betroffen, sondern auch der Atemhilfsmuskulatur.

Was kann man dagegen machen?
-wichtig ist die Atmung zu beruhigen
-auch selbst versuchen, ruhig zu bleiben
-so verhindert man Panik und eine mögliche Verschlimmerung

-setzen sie sich aufrecht hin, die Arme nach hinten stützen
Das stärkt die Atemmuskulatur.

Zusätzlich rate ich zum Atemtraining (Triflow = Gerät mit drei Bällen, die in die Höhe gepustet oder gesaugt werden müssen).
Rückentraining, Ausdauersport, Schwimmen, Spazieren gehen. Das stärkt die Atmung ebenfalls.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Ich habe schon befürchtet das es mit der MS zu tun hat.


 


Vielen Dank für die Tipps.


 


Wenn Sie mal Urlaub brauchen - es gibt neun Azoreninseln und jede ist anders. Von belebt bis Naturinsel. Besuchen Sie mal Flores. Eine wunderschöne Insel mit Atemberaubender Natur, freundlichen Meschen, Null Kriminalität., etwas für ruhesuchende Individualisten..

Danke für den Urlaubstipp, das werden wir uns für den nächsten Sommer überlegen. Dieses Jahr ist leider keine Zeit mehr für Urlaub.

Alles Gute für Sie! Und sollten wir nach Flores kommen, werde ich an Sie denken.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann