So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Welches homöopathische Mittel kann ich bei Bluthochdruck nehen

Diese Antwort wurde bewertet:

Welches homöopathische Mittel kann ich bei Bluthochdruck nehen ? Habe bereits 13 kg abgenommen aber meinen RR beeinflußt dies gar nicht. habe Werte mit Medikamenten von 180/110mmHg. Kenne erhöhte Werte schon seit der Pubertät, jedoch war die Diastole immer bei 80 oder 90. Habe im Januar mein zweites Kind bekommen und seit dem ist mein RR so hoch. Mein Vater hatte ebenfalls schwere Hypertonie.Ich bin 29 Jahre und möchte nicht mein Leben lang viele Medikamente nehmen. Vor allem weil ich das Gefühl habe das diese überhaupt nichts bewirken. Vielen Dank
Guten Morgen,

da gibt es mehrere Mittel:

Apocynum, Indianerhanf in der potenz D1-D6
Crataegus, Weißdorn Potenz D2-D12 für eher erschöpfte Typen
Allium sativum, Knoblauch in der Potenz D1-D12 hierbei aber schwere Mahlzeiten meiden.

Es eignen sich vor allem die Potenzen D6 und D12. Bei nierdrigeren Potenzen bitte 3 mal täglich 5 Globuli.

Sie haben bereits Ace Hemmer, Wasserausscheider und Betablocker genommen, Gewicht reduziert und Sport betrieben. Da Sie aber keinen Effekt auf den Blutdruck hatten, möchte ich Ihnen außerhalb der obigen Empfehlungen weitere Untersuchungen anraten. a.) Nebennierenrinde mit Hormonuntersuchungen und
b.) Durchblutung der Nieren. Bei einer Nierenarterienstenose (Verengung ) steigt der Blutdruck entsprechend.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Probleme mit dem Bluthochdruck, bzw. eine Gestose hatten, sollten Sie sich nochmals in der Gestosesprechstunde einer Universitätsklinik vorstellen.

Der Blutdruckhochdruck kann auch erblich sein, das ist richtig.

Trotz allem. Dieser hohe Wert muß gesenkt werden, da sonst langfristig Schäden am Herzkreislaufsystem (Arteriosklerose, Herzinfarkt etc. ) unausweichlich sind.

Ich wünsche Ihnen mit den empfohlenen Homöopathica eine Verbesserung Ihrer Blutdrucksituation.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. M: Schröter


Dr. Schröter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.