So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4194
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe seit über 30 Jahre hohen Blutdruck durch plötzlichen

Kundenfrage

Ich habe seit über 30 Jahre hohen Blutdruck durch plötzlichen Tot meines Mannes,( 45 Jahre alt, Krebs) Ich war damals 42 Jahre alt, heute 74 J. Seit dieser Zeit hatte ich sehr viel Aufregungen familiärer Art. Seit einigen Jahren haben diese nachgelassen. Und jetzt ist mein Problem, daß ich nicht mehr belastbar bin. Jegliche Abweichungen von meinem normalen tägl.Ablauf machen mir zu schaffen. Aufregende Gespräche oder auch freudige Ereignisse lassen meinen Blutdruck sofort in die Höhe steigen etwa 200/ 115 . Durchfall und Unwohlsein sind die Begleiterscheinungen, die ein paar Tage nach diesen ungewohnten Ereignissen anhalten. Natürlich habe ich meine Tabletten Atacand und Bisopro und das Spray zur Hand, welches nach Stunden hilft den Blutdruck wieder fallen zu lassen.
Was kann ich dagegen tun, denn das ist dochn nicht normal ?
Gepostet: vor 9 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 9 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

es hat sich bei Ihnen einiges angesammelt an Belastungen, die Sie im Laufe der Jahre ausgehalten haben. Da kann es gut sein, daß es irgendwann zuviel wird.

 

Wie Sie schreiben, sind Sie ja prinzipiell mit Blutdruckmitteln eingestellt. Durch emotionale Aufregungen treten dann Blutdruckspitzen auf. Hier hilft oft recht gut Atosil Tropfen oder Tabletten, 25 Tropfen oder eine Tablette, ggf. wiederholen. Dies nimmt die emotionale Anspannung. Der Blutdruck kann dann innerhalb einer halben Stunde sinken. Dies wirkt oft Wunder, wenn der Blutdruck auf normale internistische Medikamente im Notfall nicht reagiert. Dies kann auch den Durchfall und das Unwohlsein beeinflussen, wenn Sie nicht so lange in Anspannung bleiben, da der Körper ja dann weniger Streß hat.

 

Vielleicht wäre es für Sie grundsätzlich eine hilfreiche Maßnahme, wenn Sie einmal zu einer psychosomatischen Reha fahren. Dort können Sie sich erholen und lernen, mit den Situationen und Belastungen, die Ihnen im Alltag begegnen, anders umzugehen. Dann kann es gut sein, daß der Körper gar nicht mehr so stark reagiert.

 

Auch Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentpannung nach Jacobsen können Ihnen in Streßsituationen helfen. Die meisten Volkshochschulen bieten Kurse an.

 

Sie können dies alles mit Ihrem Hausarzt besprechen. Für Atosil benötigen Sie ein Rezept.

 

Bitte wundern Sie sich nicht, daß ich Ihnen dies als Hautärztin schreibe. Durch berufliche Tätigkeit in dem Bereich habe ich einschlägige Erfahrungen gesammelt.

 

Alles Gute und freundliche Grüße Dr. A. Hoffmann

_______________________________________________________________________

 

Bitte nicht vergessen, eine hilfreiche Antwort mit dem Grünen Button "AKEPTIEREN" zu kennzeichnen! Sonst kann mich das Honorar, das bei Ihnen abgebucht wurde, nicht erreichen. Danke.

_____________________________________________________________________

 

Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.