So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich bin eine Frau, 82 Jahre alt. Ich messe heute morgen einen

Beantwortete Frage:

Ich bin eine Frau, 82 Jahre alt.
Ich messe heute morgen einen Puls von 100, Blutdruck 120 zu 80.
Ist der hohe Puls irgendein Alarmzeichen. Üblicherweise habe ich Puls um 70 mit Aussetzern, heute keine Aussetzer.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

der Puls um die 100/min ist nicht unbedingt ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung.
Sie sollten den Puls kontrollieren, aber sich nicht verrückt machen. Der Blutdruck ist sehr gut.
Wenn es ihrer Frau schlecht geht, ihr schwindelig ist oder ähnliches, dann wäre ein Bereitschaftsarzt oder ein Notarzt zu rufen.
Aber derzeit sehe ich anhand ihrer Schilderung keine Bedenken.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besten Dank für Ihre Antwort. Ich leide tatsächlich seit längerem unter Schwindel.

Weder der Internist noch der HNO oder Augenarzt noch der Orthopäde konnten einen

Grund feststellen. Zum weiteren Verständnis, ich habe stark deformierte Zehen, 2 KNEP, leide an einer nicht zu erklärenden Leberzirrhose, hatte vor 4 Jahren eine starke Lungenentzündung, im vergangenen jahre wurde Krebs am Enddarm festgestellt. wegen der Lebrzirrhose konnte weder OP noch Chemotherapie durchgeführt werden,

Bestrahlungen haben den Tumor zurückgedrängt.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mit Mariendistelpräparaten können sie ihren Leberstoffwechsel stärken und gegen die Krebszellen vorgehen.
Der Schwindel kann aufgrund der gestörten Stoffwechselprozesse der Leber bestehen, daher wäre eine Sonografie-Kontrolle der Leber wichtig und eine regelmäßige Laborwertkontrolle.

Ein Schwindel sollte weiterhin von einem Neurologen und einem Kardiologen abgeklärt werden. Meist findet man keine Ursache für einen Schwindel.

Unterstützen sie ihr Immunsystem durch Bewegung an frischer Luft, gesunde und ausgewogene Ernährung, eventuell auch mit optimal abgestimmten Nahrungsergänzungsmitteln wie Orthomol immun onko.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.