So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo! Ich hatte am Freitag einen Migräneanfall, der ganz anders

Beantwortete Frage:

Hallo! Ich hatte am Freitag einen Migräneanfall, der ganz anders war als sonst. Die AURA Rechte Seite taup, Sehrstörung, Wortfindungsstörung, dauerte länger als sonst. ca. 1 Stunde, die Medikation half für eine kurze Zeit und dann hat alles wieder von vorne begonnen. Nun ist das schon ein paar Tage her, ich habe seit damals keinen Appetit und mir ist die ganze Zeit so schwummrig. Mein Nacken ist ganz steiff und hinter dem rechten Ohr verspüre ich bei gewissen bewegungen ein ziehen.
Hab Angst, dass es was schlimmeres sein könnte. Bitte um Hilfe?!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

Ich vermute eine Durchblutungsstörung und rate zur dringenden weiteren Abklärung beim Neurologen und auch einer Bildgebung (CT mit Kontrastmittel oder MRT) des Kopfes.
Eine virale Infektion ist auch denkbar, die zeitgleich mit der Migräne Vorlage und die veränderte Symptomatik und den längeren Verlauf bedingt.

Aber eine Durchblutungsstörung oder das Vorliegen einer anderen Erkrankung im Schädel sollte dringend abgeklärt werden. Ihr EKG und der Blutdruck sollten überprüft werden, ausserdem ihre Blutwerte und die Schilddrüsenwerte, wenn diese vorher in Ordnung waren, kann dennoch hier die Ursache liegen, daher sollte man diesin jedem Fall mit überprüfen.

Ihre Angst ist durchaus begründet, jedoch sollte sie das nicht von weiteren Untersuchungen abhalten, denn nur so bekommen sie Sicherheit, ob es etwas harmloses ist oder nicht.

Alles Gute
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.