So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2262
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Guten Tag,ich bin gerade in America auf Gesch ftsreise

Beantwortete Frage:

Guten Tag, ich bin gerade in America auf Geschäftsreise und saß gerade beim Essen neben einem Mann, der seit ein paar Tagen an Lungenentzündung erkrankt ist. Er nimmt seit zwei Tagen Antibiotika und soll nach Aussage des Arztes im Hotel bleiben und sich schonen. Gelegentlich hustete der Mann noch, allerdings kam mir das nicht sehr verschleimt vor. Meine Sorge ist, dass ich mich angesteckt haben könnte, weil ich in zwei bis drei Tagen wieder nach Deutschland fliege und dort meine Frau und meine kleine Tochter (2 Jahre) wieder sehe. Was kann ich nun machen? Was sollte ich nun machen? Wann weiß ich, dass ich mich nicht angesteckt habe? Was wäre die Inkubationszeit? Und was sollte ich im Umgang mit meiner Frau und meiner kleinen Tochter beachten? Ich habe darauf geachtet, dass er mich nicht anhustet und habe auf etwas Abstand bei der Unterhaltung geachtet. Dennoch hat er in Richtung meines Tellers "gesprochen", was mich etwas beunruhigt hat wg. Tröpfcheninfektion. Ich bin zur Zeit gesund, habe keine Erkältung oder dergleichen. Ferner habe ich mir sofort danach die Hände gewaschen und desinfiziert. Bitte helfen Sie mir mit Ihrem Rat ! Danke & Gruß J. Grande


Anmerkung: Der Mann, ca. 60 Jahre alt, Südamerikaner sagte, er habe schon einmal Pneumonia gehabt. Außerdem habe er vor zwei Tagen ca. 39,5 Fieber gehabt, dass nun gesenkt sei.


Wir beide waren vor ca. einer Woche gemeinsam auf einem Kongress in einem Hotel, in dem es durch die Klimaanlage sehr kalt war, ich vermute daher die Erkrankung. Ich weiß nicht, ob er schon erkrankt angereist ist.

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ich will versuchen, einiges zu Ihrer Frage zu sagen, kann aber nicht garantieren, dass ich Ihnen helfen kann, da es sehr viele Möglichkeiten einer Lungenentzündung gibt.

Am besten belesen Sie sich daher bei den folgenden Links:

http://www.reisemed.at/pneumokokken.html

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Pneumonie

Da die Ursachen sehr verschiedene Erreger sein können, sowohl Bakterien als auch Viren, ist auch die Inkubationszeit verschieden.
Der beste Schutz ist daher ein gutes Immunsystem. Nehmen Sie Vit. C + Zink, meiden Sie Alkohol und Zigaretten und erschöpfen Sie sich nicht.

Ich wünsche Ihnen viel Glück und gute Heimreise.
------------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Nützt die Stärkung der Abwehrkräfte durch Vitamine auch jetzt noch, selbst wenn ich Kontakt zu dem Erkrankten hatte ?

Sollte ich mein Verhalten gegenüber meine Familie ändern, wenn ich am Mittwoch in Deutschland eintreffe ?

Wie gesagt, wir haben eine kleine Tochter von 2 Jahren...

 

Kann man aufgrund der Tatsache, dass der Mann Antibiotika einnimmt, rückschließen, dass es sich um eine Pneumokokkeninfektion handelt ?

Vielleicht wurde unsere Tochter ja gegen diese im Rahmen der U1 - U5 geimpft...

 

Danke !

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Kann man aufgrund der Tatsache, dass der Mann Antibiotika einnimmt, rückschließen, dass es sich um eine Pneumokokkeninfektion handelt ?

Vielleicht wurde unsere Tochter ja gegen diese im Rahmen der U1 - U5 geimpft...

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Rückmeldung. Vitamin C+Zink hilft auch jetzt noch um Ihre Immunitätslage zu verbessern. Um welche Bakterien oder Viren-Infektion es sich handelt, kann man nicht daraus schließen, dass der Erkrankte Antibiotika nimmt. Ihr Verhalten gegenüber Ihrer Familie müssen Sie nicht ändern, solange Sie keine Symptome einer Lungenentzündung haben, also keinen Husten und hohes Fieber. Eine Impfung gegen Pneumokokken ist meines Wissens im Rahmen der U1-5 vorgesehen, weitere Info s.hier:

http://www.gesundes-kind.de/u-untersuchungen/u5.jsp

Ich würde mir an Ihrer Stelle erst einmal keine so großen Sorgen machen, wenn Sie kein hohes Fieber von ca. 39°C haben sollten Sie davon ausgehen, daß Sie auch keine Lungenentzündung haben.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Wenn die Antwort eine Hilfe war würde ich mich über eine "Akzeptierung" und eine positive Bewertung freuen.
------------------
Diese Information ersetzt nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Ortho-Doc Nowi und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.