So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1128
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe generaliesierte Angstst rungen! Hatte einen Partner

Beantwortete Frage:

Ich habe generaliesierte Angststörungen! Hatte einen Partner vor 1 Jahr Alkoholiker, Kiffer, getreten, gehauen worden. 7 Jahre war ich mit ihm zusammen, acht Jahre zuvor auch schon 7 Jahre. Nun letztes Jahr getrennt. Jetzt seit ca. 1 Jahr mit jemanden zusammengezogen. Ist herrschsüchtig, spielsüchtig. Ist auch nicht unbedingt nett zu mir. Wenn er geärgert wird von mir, lässt er es mir tagelang spüren, verletzt mich mündlich usw.; ich habe angstzustände und eigentlich möchte ich das nicht, eigentlich will ich ihn, aber dann auch wieder nicht. Weil ich komme nicht gegen ihn an. Er geht zwar arbeiten , aber macht nichts Zuhause, als mir ständig Order zu geben und mich auszumeckern, wenn ich was falsch mache. Einen Therapeuten habe ich in Gladbeck noch nicht gefunden. Nehme schon seit Jahren Citalopram und Trazodon ein, nix hilft.
Im übrigen bin ich immer noch eigentlich traurig, wegen meinem vorherigen Freund, bwz. damaligen Mann. Er hatte 1 Jahr lang geschrieben, das er mich noch immer liebt und mich zurück will, das er aufgehört hätte. Nun ist erst seit 2-3 Wochen wieder Funkstille, da er wieder beleidigend am Telefon war und ich natürlich gemerkt habe, das er immer noch
mit nichts aufgehört hat. Ich habe diesen Mann über alles geliebt gehabt. Früher!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

ich rate Ihnen sehr, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie schreiben, daß Sie noch keinen Therapeuten gefunden hätten. Ich weiß, daß es oft Wartezeiten gibt. Haben Sie denn einen Psychiater? Er kann schauen, ob andere Medikamente für Sie hilfreich sind und diese verordnen. Weiter kann er Ihnen auch helfen, einen geeigneten Therapeuten zu finden. Die Medikamente allein können ja das Problem nicht lösen. Sie sind eine Art Krücke, um mit dem Zustand erstmal zurechtzukommen. Aber es ist wichtig, in der Therapie zu lernen, die Mechanismen zu verstehen, die zwischen Ihnen und Ihren Partnern abgelaufen sind und andere Möglichkeiten, damit umzugehen. Ein solcher Prozeß kann Sie im Laufe der Zeit stärken. Offenbar möchten Sie ja nicht immer wieder in dieselben Fallen tappen, entnehme ich aus der Tatsache, daß Sie von Ihrem früheren Partner getrennt sind.

Dieser Wunsch ist eine wichtige Voraussetzung für eine Therapie.

 

Es gibt auch Möglichkeiten, eine Therapie konzentriert über mehrere Wochen stationär oder in einer Tagesklinik zu beginnen. Das ist erst einmal ein intensiver Einstieg. Ich könnte mir vorstellen, daß dies für Sie hilfreich sein kann. Da kann Ihnen ein Psychiater auch den Weg weisen.

 

Wenn Sie Nachfragen haben, können Sie sich melden.

 

Wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, denken Sie bitte daran, das Feld "Akzeptieren" anzuklicken. Danke!

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Eine Art Krücke? Was soll das heissen! Welchen Psychologen würden Sie mir denn empfehlen. Wir die Angst niemals weggehen, wenn ich bleibe. Wie soll ich mich verhalten? Ich habe noch keinen Psychologen. Nur bei einem Neurologen bin ich und der verschreibt mir nur immer die Pillen, fragt mich was gibts Neues und das wars. Und eine stationäre Therapie kann ich mir bei meiner jetzigen Arbeitsstelle nicht erlauben. Wissen Sie denn welches Medikament besser geeignet wäre. Wenn mein Freund übrigens mich verletzt, bin ich auch immer so , das ich ihn stundenlang bequatsche, wie man sich verhalten soll, ist das nicht krank!??? Ich mache dann auch Stress? Mein Freund ist im übrigen auch noch authistisch, das hat er mir vor Kurzen gesagt. Er ist auch oft in sich gekehrt, beachtet ein garnicht oder eher selten, bzw. fast nie. Nicht normal läuft es mit ihm ab einfach.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wenn mein vorheriger freund nicht mehr süchtig wäre und ich es hundertprozentig wüsste, dann wäre ich sofort bei ihm, daher bin ich auch noch sehr, sehr traurig. Ich hatte immer das Gefühl wir sind seelenverwandt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wenn mein vorheriger freund nicht mehr süchtig wäre und ich es hundertprozentig wüsste, dann wäre ich sofort bei ihm, daher bin ich auch noch sehr, sehr traurig. Ich hatte immer das Gefühl wir sind seelenverwandt.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
muss ich mich trennen, kann ich mit meinem jetzigen freund zusammenbleiben. Ich will glücklich sein mit ihm, aber er macht alles so kompliziert. er meckert ja schon rum, wenn ich ihm kein dill im rührei mache, wenn er nicht das genau das hemd bekommt, was er unbegingt am nächsten tag zum training anhaben möchte, er macht den fernseher aus, weil er immer nur alles gucken will, was er will, er missachtet meine wünsche, er ist der reinste egoist, ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll, wie ich mich verhalten soll, ohne immer wieder mit ihm stress zu haben, denn wie gesagt, wenn ich meckere, dann macht er mich tagelang fertig.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Mein jetziger Freund, ist spielsüchtig, geht eigentlich aber schon seit 4 monaten nicht mehr, geht fast jeden tag zum training - fitness - ist selten zu hause, waren eigentlich nie 1 tag komplett, er ist aber kaum lieb zu mir, meistens total unfreundlich, was ich von meinem damaligen freund überhaupt nicht kenne, sogar mein damaliger freund hat alles für mich getan, gesaugt, fenster geputzt, war handwerklich begabt, mein jetziger kann überhaupt nichts, ausser arbeiten gehen, der lässt sogar seine dreckige wäsche einfach im flur liegen boah
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
irgendwie habe ich ihn lieb und eigentlich bringt er mich aber immer dazu, mensch ich muss mich irgendwann trennen, bin ständig am heulen und finde aber dennoch keine lösung. übergrosse angst vorm alleinesein ist bei mir auch noch vorhanden, das ist die schlimmste angst die ich habe und natürlich mich von ihm zu trennen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie kann ich denn jetzt momentan , bzw. was kann ich denn jetzt momentan für mich tun, auf der arbeit oder so, um so abzuschalten, das ich mir nicht immer ständig in Erinnerung rufe, wie blöd mein jetziger eigentlich ist bzw. zu mir ist. Ich fühle mich ständig krank!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gibt es nicht irgendwie eine Liste für Therapeuten in Gladbeck?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was ist Globili?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
warum habe ich angststörungen, das weiss ich immer noch nicht.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Krücke heißt, daß ein Medikament Ihnen hilft, den Zustand besser zu ertragen. Das ist auf Dauer aber meist nicht zufriedenstellend. In einer Therapie können Sie lernen zu verstehen, warum alles so ist und was man anders machen kann.Ich kann Ihnen von hier aus kein Medikament nennen, ohne Sie zu kennen. Außerdem benötigen Sie ja ein Rezept. Haben Sie Ihren Neurologen darauf angesprochen, daß Sie eine Therapie machen möchten und daß die Medikamente nicht ausreichen? Manche Neurologen sind auch gleichzeitig Psychiater, nicht alle. Ein Psychiater kann Ihnen eine Psychotherapie verordnen, entweder selbst mit Ihnen durchführen oder Ihnen einen Psychologen empfehlen. Wenn es stationär nicht geht, dann bleibt nur ambulant übrig. Namen dürfen wir über JustAnswer nicht nennen.

 

In Ihrer jetzigen Beziehung sind Sie offenbar gar nicht glücklich und geben mehr als Sie bekommen. Wenn Sie auf Ihren Freund einreden, meinen Sie es zwar gut, aber erhoffen Sie sich nicht, daß er sich von heute auf morgen verändert. Wenn Sie glücklich sein wollen, muß Geben und Nehmen ausgeglichen sein. Das haben Sie ja offenbar bei Ihrem letzten Partner erlebt, an dem Sie noch sehr hängen. Auch ist es wichtig, daß ein Partner den anderen achtet und nicht alles als selbstverständlich hingenommen wird, was man füreinander tut.

Ich verstehe, daß Sie Angst vorm Alleinsein haben. Es ist aber meistens auch nicht sinnvoll, nur deshalb eine Beziehung aufrechtzuerhalten, in der es einem nicht gut geht.

 

Natürlich gibt es Möglichkeiten, sich etwas abzulenken, um zwischendurch mal Kraft zu schöpfen, etwas tun, was Ihnen Freude bereitet, ein Hobby, ein Spaziergang o.ä. Auf der Arbeit müssen Sie ja arbeiten, da können sie höchstens an etwas denken, das Ihnen Freude bereitet und Kraft gibt.

Ich denke aber, daß Ihnen wirklich professionelle Hilfe gut tun würde, über Medikamente hinaus. Wenn sie immerzu weinen, ist es ja ein Zeichen, daß es so nicht weitergehen kann

 

Ich hoffe, Ihnen damit ein Stückchen weitergeholfen habe.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie bekommt man denn Achtung! Und warum nimmt ein Mensch nur und gibt nicht´s zurück??? Was geht in solchen Menschen vor??? Sollte ich zu meinem Ex zurück?
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wie man Achtung bekommt und warum manche Menschen nur nehmen und nicht geben, das sind große Themen, dich ich hier nicht vollständig behandeln kann. Es hat aber meist damit zu tun, wie man selbst in der Kindheit oder später von anderen Menschen behandelt worden ist. Wenn man selbst nicht geachtet wurde und selbst denn Ausgleich von Geben und Nehmen nicht kennengelenrt hat, wie soll man das alles später mir anderen praktizieren können? Wenn man selbst nicht geachtet wurde und beispielsweise nur geben mußte, dann entstehen seelische Verletzungen, die solche Reaktionsmuster hervorrufen können.

Um solche Themen kann es in einer Therapie gehen, jetzt haben Sie schon mal ein Beispiel. Dort können Sie auch schauen, was genau in Ihrem Leben solche Verletzungen waren.

Ob sie zu Ihrem Ex zurücksollen, kann ich von hier aus nicht entscheiden. Ich habe das Gefühl, daß Ihr Herz noch sehr bei ihm ist und Sie selbst nahe daran sind und nur seine Süchte im Weg stehen. Seelenverwandtschaft ist ein starkes Band. Habe ich das richtig verstanden, daß er Sie geschlagen hat (1. Frage)? Das ist natürlich nicht akzeptabel. Ansonsten können Sie nur einen Versuch herausfinden, ob sich bei ihm wirklich etwas geändert hat.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Einen Versuch herausfinden? Wie soll das denn gehen? Ich habe doch dann nur die Möglichkeit, ihn zu treffen. Er sagt ja am Telefon immer, das er sich geändert hat, aber das ist doch kein Beweiss! Dann treffe ich Ihn, er will mehr, ich weiss dann immer noch nicht, ob´s stimmt, die darauffolgende Woche, kann er dann schon wieder betrunken sein und ich bin unglück, wenn ich bei ihm vorbeifahre, das ich ihn doch noch liebe und dann bin ich wieder ganz unten. Also eigentlich, komme ich da oder da so einfach nicht raus. Ist eine Sackgasse! Ja , er hat mich geschlagen, war am rumspinnen, weil getrunken und gleichzeitig gekiftt. Er hat mir ja auch vor 2 Wochen letztemal berichtet, das ich nur rumfik.... , obwohl er garnicht weiss, das ich wieder mit jemanden anderen zusammen bin. Also würde es so sein, wenn ich mit ihm wieder zusammenkommen würde, würde er mir die Trennung vorhalten, das ich ständig fremdgegangen wäre, er würde so etwas nicht vergessen können und dann komme ich wieder vom Regen in die Traufe.... schande.... ja ich hänge noch sehr an ihn
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kann man auch einen seelenverwandten irgendwann vergessen. Es war einfach so, das wir vieles gemeinsam hatten, die gleichen filme, lachten gleichzeitig, mochten das gleiche essen, waren beide gegenseitig leidenschaftlich, liebevoll. Achtung war bei ihm immer dann weg, wenn er die Drogen genommen hatte. Dann war immer alles egal. Er hat auch soviel angestellt, Telefonleitung ständig kaputtgemacht, Handys auf den Boden geschmissen, beleidigend, demütigend, inakzeptabel war das. Flaschen gegen die Wand geschmissen, auf dem Tisch gespuckt, Türen geschlagen, mich eingeschlossen und und und, das möchte ich natürlich auch in meinem Alter nicht mehr erleben. Man will ja schliesslich in Zukunft mit dem Partner weiterkommen . Übrigens bin ich 44 Jahre. Ich kann´s ja selbst nicht verstehen, warum ich keinen Mum habe zur irgendetwas. Es ist so, als stehe ich mir selbst im Wege. Kraftlos, voller Angst. Schande!
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Den Beweis können Sie nur in einem erneuten Zusammenleben bekommen. Ob Sie das riskieren wollen, müssen Sie selbst entscheiden. Sie können aber schauen, ob er ernsthaft etwas unternimmt, um seine Süchte in den Griff zu bekommen oder ob es nur Versprechungen sind. Es gibt ja da Hilfsangebote, Anonyme Alkoholiker etc. Wenn er Hilfe sucht, ist es ein Zeichen, daß er es ernst meint.

 

Seine Vorwürfe deuten auf Eifersucht hin, die ja indirekt eine Art Liebeserklärung ist. So können Sie das verstehen. Gerade Männer tun sich oft schwer damit, direkt über Gefühle und speziell die Liebe zu sprechen.

Was Sie nach einer Trennung gemacht haben, ist allerdings allein Ihre Sache, dafür kann er Sie nicht kritisieren. Das müssen sie von Anfang an klar machen.

Ständige Vorwürfe können eine Beziehung zerstören. Sie können aber den Spieß mal umdrehen und schauen, was passiert: Wenn er Ihnen einen solchen Vorwurf macht, zum Beispiel antworten: "Schön, daß ich auf diese Weise erfahre, daß Du mich noch liebst." Fragen Sie ihn, ob er für einen wirklichen Neuanfang bereit ist, ohne dauernd alte Geschichten aufzuwärmen. Machen Sie ihm auch klar, daß Sie körperliche Gewalt nicht mehr akzeptieren.

Drogen und Alkohol können einen Menschen zerstören. Deshalb ist es auch verständlich, wenn diese zerstörerischen Zustände nur nach Konsum auftreten. Auch Drogen und Alkohol werden genutzt, um alte verletzte Gefühle zu verdrängen. Es gibt schon einen Weg heraus, durch Therapie-Angebote u.ä. aber der Betroffene muß das wirklich wollen. Wenn Sie etwas unternehmen wollen und er nicht, dann sind das keine guten Voraussetzungen. Sie haben das schon richtig erkannt, es wäre gut, wenn Sie endlich mal in Ihre eigene Kraft kommen und nicht alles mit sich machen lassen und lernen, Grenzen zu setzen. Das muß eigentlich das oberste Ziel sein. Alles andere ist zweitrangig. Dann können Sie - mit wem auch immer - besser leben.

Seelenverwandte zu vergessen ist schwer. Aber Sie können auch nicht Ihr eigenes Leben für einen Seelenverwandten opfern. Wie gesagt, wenn Sie beide - jeder für sich oder gemeinsam - etwas unternehmen, dann haben Sie sicher eine Chance. Es gibt ja auch Paartherapien. Reden Sie doch mit ihm mal ganz offen darüber. Ihr Exfreund leidet wahrscheinlich selbst auch darunter und hat möglicherweise den Wunsch, eine erneute Beziehung mit Ihnen glückbringender zu gestalten.

Wenn er alles beim Alten beläßt, ist es wahrscheinlich besser, ihn in guter Erinnerung zu behalten. Seelenverwandt sein ist die eine Sache, ob man glücklich zusammenleben kann und wie lange, eine andere. Offenbar hatten Sie ja eine gute Zeit zusammen. Könnte das nicht Ansporn sein, etwas dafür zu tun, daß es wieder so wird?

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir hatten mal eine gute Zeit zusammen. So, das sehe ich jetzt so, aber eigentlich waren die Tage mehr schlecht als gut, denn es war so, das er manchmal wenn er getrunken hat, tagelang durchgetrunken hat. Er hat auch nichts mehr so wie früher hingekriegt, so mit Tapezieren und so, weil ihn alles egal war, bzw. er nicht mehr den Durchblick hatte und oft war er einfach ohne Grund beleidigt ins Bett gegangen, also im grossen und ganzen eigentlich nur Stress. So richtig zu mir gehalten hat er in den letzten 7 Jahren ja dann auch nicht. Und Fremdgehen, ich habe da so einiges dann auch gehört, das er auch zu anderen Frauen gegangen ist. Eigentlich hatte ich immer Angst, das wenn er irgendwo auf Geburtstag oder weg war, das er mich auch verlässt. Was er irgendwann, wegen seinem Kiffen dann auch gemacht hat. In den 7 Jahren ist er 3-4 mal für 2-3 Monate von mir abgehauen. Wollte ihn immer zurückholen. Hatte nichts gebracht, da er ständig nur bekifft, betrunken war. Es war schon schlimm. Und dann irgendwann hat er sich´n Appartment genommen tatsächlich, obwohl er mich liebt. Das war dann für mich der absolute Hammer. Nach 7 Jahren, obwohl von meiner Seite aus, ich ja in Ordnung bin ist er gegangen. Dann hatten wir uns noch ein paarmal getroffen , wo er dann wieder mit mir eine gemeinsame Wohnung wollte, dann am nächsten Tag sollte ich dann wieder abhauen und dann konnte ich einfach nicht mehr. Ich habe mich dann garnicht mehr bei ihm gemeldet. 3 Monate später hatte ich meinen jetzigen Freund kennengelernt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gute Zeit würde es geben, wenn ernsthaft etwas unternimmt, aber leider sind schon 1 Jahr vergangen und laut Telefongesprächen habe ich immer nur gehört, trinke ja nur 1x im Monat, trinke ja nur 1x die Woche, ich kiffe nicht mehr (man hört es aber , wenn er so neben sich steht und so langsam spricht). Er hat sich überhaupt noch nicht bemüht. Frage ich ihn, ob er bereits eine Therapie gemacht hat, dann sagt er nur "brauche ich nicht". Ihm würde es jetzt auch gut gehen, auch ohne mich. Ruf mich nicht mehr an " wenn du nix von mir wissen willst". ....
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das sind dann alles Zeichen, das er immer noch kifft, denn so hat er auch immer reagiert, wenn er mal wochenlang weg war.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
und im übrigen würde meine familie ihn auch nicht akzeptieren. Als ich ein 2mal mit ihm zusammengekommen bin, haben die mich 7 jahre lang für bekloppt gehalten, ich durfte ihn nie mitnehmen zu meiner familie, das hat mich auch sehr belastet und nun mag schon wieder meine familie meinen jetzigen freund nicht, die kommen nicht zu mir, besuchen nur meine schwester im gleichen ort ständig, 5 minuten von mir, das tut mir auch sehr weh.
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

ich habe Ihre Nachricht erhalten. Heute nachmittag mußte ich dann weg. Ich werde Ihnen morgen weiter antworten. Bis dahin freundliche Grüße Dr. A. Hhoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Heute morgen war er wieder so blöd mein Freund. Hatte ständig Schmerztabletten auf´n Sideboard und dann waren sie plötzlich weg. Er dann wieder mich beschuldigt, sich n bisschen aufgeregt , den Kopf geschüttelt und war sauer. Das erzeugt in mir immer wieder Stress. Ich habe da keine Lust mehr drauf. Habe schon wieder Angst, das es gleich Ärger gibt. Der macht einem die ganze Lebensqualität kaputt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es bringt einfach nix mit ihm zu reden. Ich sagte ihm, bevor du mich beschuldigst, schau erstmal ob du nicht selbst die tabletten irgendwo anders hinterlegt hast. er meinte dann nur, ne du oder die heinzelmännchen waren da.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich habe so die schnauze voll aber dennoch kann ich mich nicht überwinden. der geht mir nur noch aufe nerven, der ist so unwirsch , so blöd zu mir, ich sitze hier auf der arbeit und bin nur noch sauer
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sie haben jetzt soviel geschrieben, was die Dinge eigentlich viel klarer macht. Im Grunde können Sie sich die Antwort selbst geben. Bei ihrem jetzigen Freund geht es ihnen schlecht. Es fehlt nur noch die Überwindung zur Trennung.

Ihr Exfreund hat offenbar keine Motivation, an sich zu arbeiten, das hat er deutlich zu verstehen gegeben. Von daher würden sie wahrscheinlich tatsächlich vom Regen in die Traufe kommen.

Ich denke, die Hauptsache ist, daß Sie jetzt für sich selber sorgen, sich von allem trennen, was Ihnen nicht gut tut. Sie werden sehen, wenn Sie sich dazu ernsthaft entschließen und sich überwinden, wird es Ihnen besser gehen und Sie können stolz auf sich sein. Wenn Sie eine Zeitlang alleine sind, was könnte dann schlechter als jetzt sein? Oder kann es nicht nur noch besser werden als es jetzt ist?

 

Ihre Familie war offenbar auch besorgt um Sie, als sie sahen, wie es geht. Hätten Sie von ihren Eltern und Geschwistern Unterstützung, wenn Sie sich jetzt überwinden? Würde Ihnen mehr Kontakt zu Ihrer Familie Halt geben? Vielleicht können Sie das für sich nutzen. Oder gibt es sonst noch Menschen in Ihrem Umfeld, die Ihnen guttun, auf die Sie sich mehr konzentrieren könnten?

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich habe jetzt total die panikattacke, was mache ich jetzt, will am liebsten von der arbeit abhauen
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich habe jetzt total die panikattacke, was mache ich jetzt, will am liebsten von der arbeit abhauen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, meine Schwester , die wohnt nur 5 Minuten von mir entfernt. Ich fühle so momentan, als wenn alles unwirklich ist. Warum ist das bei mir nur so und nicht bei anderen. Ich kann bald nicht mehr.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ach am besten..... jeder Tag ist sch..., bin am zittern, zittern, durchdrehgefühl.....
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Es gibt viele andere bei denen es auch so ist. Versuchen Sie, möglichst ruhig zu bleiben. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Schauen Sie, wo der hinfließt, hinein und hinaus und lassen Sie möglichst die nervenden Gedanken los. Versuchen Sie auch, die Muskeln zu entspannen.

Es fühlt sich unwirklich an, wenn man etwas anders macht als sonst immer, weil das ungewohnt ist. Davor hat der Verstand oft Angst. Wenn man das weiß, ist es nur noch halbsoschwer.

Vielleicht können Sie Ihre Schwester anrufen und sich mit ihr verabreden und evtl. auch über alles sprechen?

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich bin ja fast jeden Tag da! Die halten mich doch schon für bekloppt! Bin da nur am Heulen und die verstehen´s nicht, das ich kein Ende finde!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
geht momentan garnicht, fühlt sich so an, als wenn ich hyperventilieren müsste
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
dreh ich durch, habe das gefühl bald komme ich in die klapse, ich habe solch eine angst vorm alleinsein
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
irgendwie glaube ich, habe ich den blöden kerl noch lieb oder was ist das, er ist ja sehr intelligent, so scheint er ja jedenfalls auf der arbeit zu sein, aber so seine ganzen ansichten, mit filme aufnehmen, 1 film am tag gucken, bloss keine werbung, bloss immer dunkel abends, kein licht, keine musik, keine unterhaltung, nix, ansonsten ist er ein teddybär und er gefällt mir leider vom äusseren sehr gut. manchmal rennt er durch die wohnung so albern "hihihihi im the ...." und so, als wenn er nicht mehr alle tassen im schrank hat, dann finde ich ihn sowas von uncool, dann kann er wieder so ernst mit einem reden, das ich denke, mensch ist der selbstbewusst. boah ich kann einfach mit seiner art irgendwie nich klar, mal so, mal so.... mannomann
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Komme ich jetzt bald in die Klapse oder was ist das . Warum denke ich immer darüber nach, wie er ist, anstatt einfach nur meine arbeit zu tun und den Tag schön sein lassen, er ist doch momentan garnicht bei mir. Was ist das bloss, das ich mir immer kopf mache über alles, ist doch total bescheuert. Heute könnte ich alles in den Mond schiessen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
mein lezter freund war viel zärtlicher, ich war ja auch schliesslich 20 Jahre, bzw. kenne ihn 20 Jahre.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke!
Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Das ist ja genau das Thema, warum Sie kein Ende finden und nicht zur Ruhe kommen.

Sie merken schon, daß das ewige Hin und Her im Kopf Ihnen die Kräfte raubt. Das ist Bestandteil der Angststörung. Wenn es Ihnen gar nicht gelingt, zur Ruhe zu kommen, könnte ärztliche Hilfe mit einem entsprechenden Medikament schon gut sein, damit Sie weiterhin den Alltag bewältigen können.

 

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Experte:  Hautaerztin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wenn meine Antworten für Sie hilfreich waren, können Sie bitte noch daran denken, auf das Feld "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen Dr. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.