So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 22489
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend! Ich haette gerne gewusst... Ist es normal, dass

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend!
Ich haette gerne gewusst...
Ist es normal, dass man nach ca. 3-4 Tagen nach dem Eisprung Bauch- und Rueckenschmerzen bekommt, die den Menstruationsbeschwerden gleichen? Ich hatte heute noch 4 mal ein starkes ziehen in der rechten Bauchhaelfte, Richtung Eileiter.
Ist es auch normal, dass ich die Menstruationsbeschwerden 1 Woche vorher schon bekomme?
Noch zu erwaehnen: Ich habe eine nach hinten geneigte Gebaehrmutter.

Danke XXXXX XXXXX Muehe!

Freundliche Gruesse
M.Patullo
Hallo Frau Patullo,

Ihrer Schilderung nach liegt die Vermutung nahe, dass der Eisprung ausgeblieben ist und sich stattdessen eine Eierstockzyste gebildet hat, dafür sprechen die einseitigen Beschwerden. Oft bildet sich eine solche Zyste dann im Rahmen der nachfolgenden Menstruation wieder zurück. Sollte diese nicht zum gewohnten Zeitpunkt einsetzen, würde ich Ihnen zu einer Kontrolluntersuchung durch den Frauenarzt raten, bestätigt sich dabei der Verdacht, kann die Anwendung eines Hormonpräparates für die Dauer von 10 Tagen Abhilfe schaffen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Scheufele
Danke XXXXX XXXXX schnelle Antwort.
Das Stechen war ueber einen Zeitraum von ca. einer halben Minute.
Die Schmerzen aber, die ich meine sind nicht einseitig sondern ueber den ganzen Bauch und Ruecken.
Hat das mit den nach hinten geneigten Gebaehrmutter zu tun?
Wie sieht es mit dem Kinderwunsch aus mit einer nach hinten geneigten Gebaehrmutter ?

PS: sind das zu viele Fragen auf einmal?
Noch zu informieren waere, dass ich 39 Jahr alt bin.

Danke XXXXX XXXXX Gruesse
M. Patullo
Hallo Frau Patullo,

solche anhaltenden, beidseitigen Schmerzen können auf eine Entzündung im Gebärmutter-/Eileiterbereich hindeuten, wenn sie weiter anhalten, oder zunehmen, sollten Sie das bitte möglichst noch vor dem Wochenende durch Untersuchung abklären lassen.
Die nach hinten geneigte Gebärmutter ist nur eine harmlose Normvariante, sie ruft weder solche Beschwerden hervor, noch steht sie dem Kinderwunsch im Wege.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.