So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Sg Hr/Fr Doktor! Ich bin verzweifelt, mein Vater reagiert

Kundenfrage

Sg Hr/Fr Doktor!
Ich bin verzweifelt, mein Vater reagiert auf ein Schmerzmittel mit nicht enden wollender Schwellung, seine rechte Hand sieht bereits aus als ob sie platzen wuerde, auch die Fuesse und die linke Hand sind ueberdurchschnittlich geschwellt, auch sein Hals.

Sein Hausarzt schickt ihn immer wieder heim, mit anderen Schmerzmitteln und auf unsere besorgte Anfrage hin, dass in dem Beipackzettel steht - erhoehte Herzinfarktgefahr, Vorsicht bei erhoehtem Blutdruck und Colesterin - meint unser Hausarzt nur "das stuende bei allen Schmerzmitteln drin..." aber mein Vater hat sehr hohe Colesterinwerte und Blutdruck, kann inzwischen nicht mehr schlafen, findet keine Stellung in der er ruhen kann, weil ihm alle Gelenke weh tun - das kann doch nicht sein, dass er da zu Hause darauf warten soll, ob es nun besser wird oder nicht?

Wohin kann ich ihn bringen, in welches Krankenhaus?
Herzlichen DAnk im voraus,
Korinna Irschitz, Posenergasse 11, 8045 Graz, 680/2064 004
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 8 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Sie können Ihren Vater in jede Klinikambulanz bringen und dort vorstellen.
Wie es aussieht, reagiert er allergisch auf dieses Schmerzmittel; gerade auch wegen der Schwellung im Halsbereich sollte er von einem Arzt nochmal angeschaut werden und ev. Cortison zur Abschwellung und gg. die entzündl. Reaktionen bekommen.

Falls erforderlich würden diese Ihren Vater auch dabehalten.

Alles Gute Ihnen und Ihrem Vater

Alles Gute