So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29204
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo liebe rzte, Bei mir wurde letztes Jahr im November

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo liebe Ärzte,
Bei mir wurde letztes Jahr im November eine Chronische floride Immunthyreopathie festgestellt.
TSH 9,69
Anti-TPO 5449
Ich bin weiblich 35 Jahre alt
Folgende Medikamente habe ich bekommen.
Euthyrox 50mg Nebenwirkung: starker Juckreiz am Körper nach 3 Wochen Hautausschlag

L-Thyrox 75 Nebenwirkung: ich mußte sehr lange auf Stuhlgang warten zum Teil erst nach 6 Tagen möglich.

L-Thyroxin 100 Nebenwirkung: Bekam sehr empfindliche Haut schon leichtes Kratzen hinterläßt lange Spuren. Brustspannen schon bei leichtem Druck schmerzempfindlich.

Prothyrid 100 Nebenwirkung: empfindliche Haut bleibt. Brustspannen kommt nach 1,5 Wochen zurück.

Novothyral 100 Nebenwirkungen: empfindliche Haut bleibt
nur noch leichtes spannen der Brust.
Dafür kommt starkes Schwitzen und Schlafstörungen
dazu.
Mein Arzt meinte das es zu viel Hormone seien und deshalb soll ich nur noch eine dreiviertel Tablette einnehmen.
Das Brustspannen kommt im ganz spanisch vor. Von dem hat er noch nie was gehört.
Da ich auf dem Bauch schlafe ist es mir ein großes Anliegen, wenn das noch im den Griff zugekommen wäre.
Hallo,

grundsätzlich ist von Wechselwirkungen zwischen Schilddrüsen- und Sexualhormonen auszugehen, von daher sind die Brustbeschwerden in dem Fall schon nachzuvollziehen. Wichtig wäre, durch Kontrolle der Blutwerte zu überprüfen, ob diese mit der angewandten Therapie im Normbereich liegen, sonst wäre eine entsprechende Anpassung notwendig. Auch zu einer Kontrolle der Sexualhormonwerte wäre dabei zu raten. Empfehlen würde ich zudem zunächst einen pflanzlichen Behandlungsversuch mit Mastodynon (rezeptfrei in der Apotheke), sollte das keinen Erfolg haben, käme die lokale Anwendung einer Hormoncreme (Progestogel) in Betracht, die der Frauenarzt verschreibt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 10 Jahren.
Desweiteren habe ich auch viele immer wieder kehrende Harnwegsinfektionen gehabt.
Im Falle einer Infektion ab es Ciprofloxacin 250 mg. Da ich aber immer wieder solle Erkrankungen hatte, riet mir meine Ärztin Uro-Vaxom . Und trozdem kam es wieder zu Infektionen.
Daraufhin habe ich Uro-Tablinen verschrieben gekommen.
Jetzt stelle ich leider fest, das ich immer noch Juckreiz, vermehrten Harndrang habe, und das schlimmst ist für mich eine total trockene Scheide.,,
Hallo,

auch diese Symptome können durch einen Hormonmangel bedingt sein, der durch die genannte Blutuntersuchung abzuklären wäre. Die Scheidentrockenheit können Sie auch durch lokale Behandlung mit einer hormonhaltigen Creme, z.B. Ovestin, beheben.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.