So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Sehr geehrtes rzteteam Ich bin 55, Vater von 2 Kindern

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrtes Ärzteteam

Ich bin 55, Vater von 2 Kindern und habe schon seit etwa 3 Jahren Beschwerden infolge Magenbrennen. 2008 hatte ich eine Entzündung/Geschwür in der Speiseröhre und musste kurz ins Spital. Habe mich schnell davon erholt und von da an achte ich auch auf die Ernährung und Trinkverhalten. Trotzdem kommt gelegentlich das Magenbrennen wieder zurück. Ich nehme dann ein gängies Mittel dagegen und dann hab ich wieder Ruhe. Gibt es eine hilfreiche Kur, ev. Naturheilmittel mit der ich diese lästigen Beschwerden endlich wieder loswerde? Was halten Sie von dem Medikament Fancocur? Ich wäre sehr froh für eine hilfreiche Antwort.

Mit freundlichen Grüssen
Robert, Zürich
Guten Abend,

aufgrund Ihrer Schilderung würde ich von einer chronischen Entzündung im Bereich des Magens und der unteren Speiseröhre ausgehen.

Sinnvolle Allgemeinmaßnahmen sind:
Genug trinken, vor allem zum essen und auch nach dem Essen.
Keinen Kaffe oder Tee auf nüchternen Magen.
Viele kleine Mahlzeiten.
Kohlensäurehaltige Getränke meiden.
Nach dem Essen nicht hinlegen, sondern sitzen oder spazierengehen (besser!).
Nicht spät abends essen.
Scharfes Essen meiden.
Dinge, die ewig im Magen liegen, meiden.

Falls noch nicht geschehen, kann man klären, ob es sich um eine Infektion mit Helicobacter handelt, dann könnte eine Antbiotika-Kur zur Heilung führen.

Zu Fangocur habe ich schon gutes gehört, mangels Studien möchte ich dazu aber nicht Stellung nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
_________
Vergessen Sie bitte nicht, hilfreiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke.
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.