So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 12170
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

ich habe seit ca.2 stunden extreme ohrenschmerzen und h re

Kundenfrage

ich habe seit ca.2 stunden extreme ohrenschmerzen und h?re auf dem ohr sehr schlecht! was kann ich schnell gegen die schmerzen tun?? zwiebelsäckchen habe ich auch schon probiert!<img src="/tinymce/jscripts/tiny_mce/plugins/emotions/images/smiley-cry.gif" border="0" alt="Cry" title="Cry" width="18" height="18" />
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
wie Sie bereits ahnen, lassen Ihre Beschwerden an eine beginnende Mittelohrentzündung denken. Die eitrige Flüssigkeit im Mittelohr drückt das Trommelfell nach außen, was den Hauptteil der Schmerzen ausmacht. Die bekannten Hausmittel bewirken leider keine schnelle Lösung. Zur schnellen Linderung kann beitragen:
1. Otriven Nasenspray 4 x täglich 2 Hübe in jedes Nasenloch - durch die Öffnung der Eustachischen Röhre zwischen Nasenrachen und Mittelohr kann Flüssigkeit ablaufen und der schmerzhafte Überdruck im Mittelohr abgebaut werden.
2. Anästhesierende Ohrentropfen (z.B. Otalgan) gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Diese bekämpfen zwar nicht die Entzündung aber betäuben das Trommelfell und nehmen damit den Ohrenschmerz.
3. Paracetamol ausreichend hoch dosieren (4 g pro Tag dürfen Sie als normalgroßer Erwachsener einnehmen; am besten gleich mit 1 g = 2 Tbl. beginnen.
4. Unterstützend das Ohr bitte warm halten (keine Zugluft), ggf. falls vorhanden Rotlichtlampe zur Unterstützung des Heilungsprozesses.

Gute Besserung und hoffentlich noch schöne restliche Feiertage!