So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Meine Mutter hat vor etwa 3 Wochen einen Schlaganfall erlitten,der

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter hat vor etwa 3 Wochen einen Schlaganfall erlitten,der sich durch Wortfindungsstörungen äusserte.Sie lag 2 Tage auf der Stroke unit Staion,danach noch 6 Tage auf der Diabetes Station.Nach 2 Wochen bekam sie eine Reha-Kur.Nach 4Tagen in der Klinik konnte sie gar keine zusammenhängenden Sätze mehr sagen,sodass sie jetzt nur noch mit ja und nein antwortet.Ich bin verzweifelt weil sie vor Beginn der Reha-Kur noch geredet hat und nur einige Worte nicht finden konnte.
Guten Abend !

Wissen Sie, was die genaue Ursache des Schlaganfalls war ? Wurde sichergestellt, dass es nicht zu einem mehrzeitigem Ereignis, d.h. nachfolgenden Infarkten kam ?

Leider ist es nicht so ungewöhnlich, dass sich eine weitere Verschlechterung bei einem Schlaganfall einstellt. Allerderdings muss man derzeit ja auch berücksichtigen, dass es sehr warm ist und dann die Flüssigkeitsversorgung manchmal ein Problem darstellt. Die Reha-Ärzte müssten der Sache weiter auf den Grund gehen.

Nun ist die Erfahrung aber so, dass sich nach einem Insult über Logopädie bzw. allgemeine Aktivierung sehr wohl auch über einen längeren Zeitraum deutliche Verbesserungen ergeben. So sehr ich ihre Sorge verstehe, noch kann man hinsichtlich einer Besserung optimistisch sein, sollte aber wie gesagt auch an einen Re-Infarkt denken.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Im Arztbrief steht folgende Diagnose:
Dysarthtrie bei subakutem Mediateilinfarkt links im Bereich der Corona radiata parietal
Subkortikale arteriosklerotische Enzephalopathie
Arterielle Hypertonie
Übersetzt heisst das ja : Sprachstörung nach einem Durchblutungsmangel in einem bestimmten Hirnareal, das für Sprache hinsichtlich der Motorik wichtig ist bei einem Bluthochdruck. Die subkortikale Encephalopathie ist allerdings wirklich eine problematische Form der Duchblutungsstörung. Hier kommt es sehr darauf an, dass der Blutdruck gut eingestellt ist. Nun kann ein zu niedriger Blutdruck die Blutversorgung reduzieren, bei zu hohem Blutdruck drohen weitere Schädigungen. Hier ist wirklich eine gute internistische und neurologische Therapie und Kontrolle erforderlich.
drhippokrates und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.