So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Hallo, ich nehme Depakine retard 500mg 1 Tablette abends

Beantwortete Frage:

Hallo,

ich nehme Depakine retard 500mg 1 Tablette abends als Teil der Therapie gegen Depressionen.
Weiters noch Wellputrin 300mg 1 Tablette morgens und 2/3 Trittico abends.

Depakine sollte man nich einnehmen, wenn eine Schwangerschaft geplant ist. Wie lange muss es abgesetzt sein, damit nichts passieren kann??

Und wie schaut es mit den anderen beiden Medikamenten aus, sind die unbedenklich???

Wäre Ihnen sehr dankbar für eine Antwort.

Mit freundlichen Grußen
MF
Gepostet: vor 11 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 11 Jahren.
Guten Morgen,
Depakine ist Valproinsäure und geht auf den Folsäurehaushalt, d.h. eine Schwangerschaft die aus versehen eintritt hat ein erhötes Risiko für einen offenen Rücken. Am besten schon vorher hoch dosiert Folsäure einnehmen (5mg).
Optimal ist ein absetzen 3 Monate vor geplanter Schwangerschaft.
Mit Wellputrin (Wirkstoff Bupropion) und Trittico liegen keine Erfahrungen in der Schwangerschaft vor, so dass die Einnahme abzuwägen ist.



Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 11 Jahren.

 

Danke für Íhre rasche Antwort. Mein Neurologe meinte, dass Wellputrin u Trittico, mit der Dosierung für eine Schwangerschaft ok sind...

 

Welche Medikamente sollte ich dann vor/in der Schwangerschaft nehmen?

 

Denn ich hatte schon öfter "Rückfälle" wenn die Medikamente abgesetzt wurden, sodass höchstwahrscheinlich eine lebenslange Einnahme notwendig sein wird...

In der Familie sind schon öfter Depressionen festgestellt worden und meine Mutter hat sich nach jahrelanger schwerster Depression nach mehreren Versuchen das Leben genommen...

 

Ich mache eine Gesprächstherapie und habe sehr oft das Gefühl, dass mir die Dinge über den Kopf wachsen...

Da werde ich dann innerlich ganz unruhig, kann mich nicht mehr konzentrieren, tu mich schwer beim Sprechen und bring nichts weiter...

 

Und natürlich habe ich bedenken, ob die Schwangerschaft und dann auch die Kindererziehung für mich machbar sind.

 

 

 

 

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 11 Jahren.
Guten Morgen,
wichtig wäre dann auf jeden Fall Folsäure in der Dosis 5mg über die gesammte Schwangerschaft. Zusätzliche vitaminpräparate nur, wenn Sie wenig Obst und Gemüse essen. Ein Feindiagnostikultraschall in der 20 Woche wird gemacht um zu sehen, dass alle Organe beim Kind gesund sind.
Alles Gute und viel Erfolg
gyndoc07 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.