So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 21571
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

An Dr. Schulenburg. Mein Internist hatte bei bei einer Krebsvorsorge

Beantwortete Frage:

An Dr. Schulenburg.
Mein Internist hatte bei bei einer Krebsvorsorge eine Mikrohämaturie festgestellt. Eine Blasenspiegelung beim Urologen war negativ. Nun ist nach ca 1 1/2 Jahren immer noch Blut im Urin enthalten. ( nicht sichtbar ) Welche weitere Vorgehensweise würden Sie vorschlagen ? Vielen Dank XXXXX XXXXX und freundliche Grüße, Volker Giese
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 8 Jahren.
HalloCustomer

generell kann die Ursache für eine Hämaturie ein entzündlicher Vorgang, eine Steinbildung, oder ein Tumor sein. Die Abklärung erfolgt dabei stufenweise. Da die Blasenspiegelung ein unauffälliges Ergebnis hatte, sollte eine Kontrolle der Harnleiter durch Röntgenkontrastmitteluntersuchung erfolgen, damit lässt sich eine Stein-, oder Tumorbildung nachweisen. Auch eine Kontrolle der Blutgerinnung gehört in dem Fall zu den abkärenden Massnahmen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N.Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Vielen DAnk ! Sorry, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass eine Röntgenkontrastuntersuchung der Harnleiterwege und der Nieren ebenfalls negativ getestet wurde. Also der nächste Schritt wäre eine Blutgerinnungsuntersuchung. Richtig ? Muss ich damit zu einem Spezialisten oder kann ich dies über meinen Hausarzt(Internist ) machen lassen ?

Danke und mfg Volker Giese

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 8 Jahren.
Hallo Herr Giese,

richtig, ich würde dann zur Blutuntersuchung raten, die der Hausarzt durchführen kann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.