So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 21561
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, seit einiger Zeit hab ich an einer Seite der Eichel

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
seit einiger Zeit hab ich an einer Seite der Eichel immer leichte Entzündungen, welche ich immer mit Creme behandelt habe.
Beim Geschlechtsverkehr hat sich die gleiche Stelle immer wieder entzündet.
Gestern ist mir pötzlich aufgefallen, dass sich meine Vorhaut auf der linken Seite nicht
mehr ganz zurück ziehen lässt und quasi neben dem "Bändchen" direkt unterhalb der Eichel
ca. 2 cm angewachsen bzw. verklebt ist.
Ich habe seitdem ziemliche Angst und traue mich ehrlich gesagt nicht zu Urologen, da ich Angst habe, dass es geschnitten werden muss.
Im Internet habe ich gelesen, es soll Cremes geben, die die Vorhaut wieder lösen.
Ob das klappt weiß ich allerdings nicht, da es wirklich aussieht wie angewachsen und wenn ich daran ziehe, tut es weh.
Bitte geben Sie mir einen Rat, was ich machen kann und woher ich ggfls. diese Creme bkeomme, ohne zum Arzt zu gehen.

MFG
Hallo felix vdl,

Ihrer Schilderung nach ist von einer Infektion als Ursache der Beschwerden auszugehen, dabei kann es sich auch um eine sexuell übertragbare Krankheit handeln. Sie sollten bitte unbedingt einen Dermatologen zur Abklärung aufsuchen, da sich die Therapie nach der jeweiligen Diagnose richten muss. Geschnitten wird dabei sicher nicht, meist reicht eine lokale Behandlung aus.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

 

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ist ein Dermatologe gleichzustellen mit einem Hautarzt?

Ist dieser denn auch für solche Dinge zuständig? Ich dachte immer, dass ist grundsätzlich ein Fall für einen Urologen.

 

Welche Geschlechtskrankheit führt denn zu einem solchen Phänomen?

 

Ist die Vorhaut denn nur fest verklebt oder kann sie auch angewachsen sein?

 

Was genau verstehen Sie unter lokaler Behandlung?

 

Können Sie mir denn einen Tipp geben, wie ich auch ohne Arztbesuch diese

Infektion behebe (vorausgesetzt es ist keine Geschlechtskrankheit)?

 

MFG

Hallo felix vdl,

ein Dermatologe ist Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, auch ein Urologe kann Ihnen aber helfen. Welche Infektion da nun genau vorliegt, lässt sich aus der Ferne leider nicht beurteilen, man kann aber davon ausgehen, dass die Vorhaut wirklich nur verklebt und nicht verwachsen ist. Die lokale Behandlung besteht im Auftragen einer Salbe, manchmal kann auch eine Therapie in Tablettenform notwendig sein. Bitte überwinden SIe sich zu dem Arztbesuch, das ist halb so wild und für den Kollegen Alltagsroutine. Zudem ist es wirklich der einzig richtige Weg.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele

Verändert von Dr.Scheufele am 10.01.2010 um 23:32 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Ok, ich werde morgen direkt einen Termin vereinbaren. Meine Sorge ist halt

nur, dass es doch verwachsen ist.

 

Eine Frage hatte ich noch vergessen: Wodurch verklebt die Haut denn miteinander?

Wie kann es sein, dass es so fest ist, dass man es nicht auseinanderziehen kann?

 

Vielen Dank XXXXX XXXXXür Ihre Hilfe!

Schleimhaut kann allein durch Sekretion, also Flüssigkeitsabsonderung, so fest verkleben, wenn sie entzündet ist. Diese Verklebung löst sich dann aber auch leicht wieder, wenn die Entzündung abgeheilt ist.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Dr.Scheufele und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.