So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

ich habe da mal eine frage ich bin bei der knappschaft versichert

Beantwortete Frage:

ich habe da mal eine frage ich bin bei der knappschaft versichert und bin 18 jahre alt und überlege mir ob ich mir das verhütungsstäbchen einsetzten lasse aber ich möchte gerne wissen wie teuer das für mich würd könnt ihr mir eine antwort geben mit freundlichen grüßen sabrina
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten MorgenCustomer
Das Stäbchen kostet inklusive Einlage zwischen 250 und 300 Euro-ist je nach Praxislage
ein wenig Unterschiedlich.
Da Sie unter 20 sind wird die Verhütung von der Krankenkasse übernommen, d.h. auch das Stäbchen-jedoch verlangt die Kasse eine Diagnose der Notwendigkeit. D.h. der Arzt muß Ihnen unverträglichkeit oder unzuverlässige Einnahme der normalen Pillen bescheinigen.
Davon abgesehen müssen Sie noch wissen, das das Stäbchen die weiblichen Hormone
extrem Unterdrückt, was unter anderem zu vorzeitigem Knochenabbau führen kann-Wenn man Gestagenhaltige Langzeitverhütung schon in jungen Jahren anfängt.Das müssen
Sie wissen und 2x pro Woche ein Calciumpräparat zu sich nehmen und sportlich aktiv sein.
Desweiteren werden Sie keine Regelblutung mehr bekommen.
Wenn Sie die Nebenwirkkungen Testen wollen empfehle ich meinen Patienten erstmal
3Monate die Cerazette zu testen, das ist wie das Stäbchen nur in Pillenform, d.h. bei unerwünschten Nebenwirkungen jederzeit absetzbar...das Stäbchen müßte ja rausoperiert werden. Wenn Sie nach 3 Monaten Cerazette zufrieden sind, können
Sie sich das Stäbchen einsetzen lassen- es wird dann nach 3 Jahren entfernt.

Alternativ gibt es auch noch die Mirena, Hormonspirale, wirkt nur Lokal in der Gebärmutter, weniger Nebenwirkungen auf den Körper,leichter zu entfernen und wirkt
für 5 Jahre.

Am besten nochmal mit Ihrem Frauenarzt/ärztin drüber sprechen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen,

Schöne Feiertage

E.Klaczinski
gyndoc07 und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.