So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Giuseppe8018.
Giuseppe8018
Giuseppe8018, Ingenieur
Kategorie: Mazda
Zufriedene Kunden: 1854
Erfahrung:  Fahrzeugdiagnose, OBD-Diagnose, Motorenüberholung
90789684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mazda hier ein
Giuseppe8018 ist jetzt online.

Ich habe einen kürzlich gekauften (lange Standzeit von ca 12

Kundenfrage

Ich habe einen kürzlich gekauften (lange Standzeit von ca 12 Monaten, regelmäßig gelaufen und bewegt durch Händler, welchen ich privat kenne, vertraue und der seit Jahren unsere Autos zu meiner Zufriedenheit macht) Mazda 626, Bj1999 mit dem 2Liter Benziner;

Tüv AU sind neu, wobei die Abnahme selber sicher ein Weilchen her ist, ist ja nicht unüblich den Stempel dann beim Verkauf zu holen.

Der Wagen lief beim Ankauf des Händlers einwandfrei. Jetzt zeigt sich das im Internet häufiger zitierte schlechte ziehen, eine reduzierte Leistung, ein starkes ruckeln und einbrechen bei rund 3000 Umdrehungen, vor allem im dritten Gang aufwärts. Im ersten geht es, im zweiten ist es schon deutlich spürbar. Im dritten und vierten Gang ist es stark ausgeprägt. Im fünften minimal besser.

Generell zieht er sehr schlecht und ruckelig in allen Gängen und Tempi. Um auf der Autobahn über 120 zu kommen muss man eine ganze Ecke Gas geben, viel mehr als 130-135 geht gar nicht bzw. nur mit sehr viel KM und Geduld.

Die üblichen Tipps und Vorschläge, und alles an Erfahrung von dem Händler (handelt und repariert seit über 30 Jahren als Selbstständiger) und seinen Kontakten haben nichts gebracht.

Abziehen der Kerzenstecker zeigt das Zylinder 1 und 2 augenscheinlich die Problemkinder sind. Bei drei und vier fängt der Motor an zu ruckeln wie es sein soll. Null Reaktion bei eins und zwei.

Ach so. Kerzen, Zündkabel, Zündspule sind getauscht.

Abziehen des Luftmassenmessers verändert das Fahren bzw. die Symptome null. Ebenso Kabel/Schläuche der Einspritzdüsen abgezogen, keinerlei Reaktion darauf. Ebenso alles andere. Zylinder drei und vier zeigen die übliche Reaktion, eins und zwei reagieren in der Regel gar nicht. Auf gar nichts.

Der Motor läuft generell unruhig, stottert, läuft leicht untertourig bei ca.450-500RPM anstelle der wohl üblichen 600.

Im Stand nimmt er problemlos Gas an, zieht normal hoch.
Auslesen nicht möglich. Kein Gerät hierfür vorhanden. Auch bei einem Mazda in der Region nicht.

Jetzt hoffe ich hier mal auf den richtigen Tipp.

Ach so. Kompression auf den Zylindern bisher nicht gemessen. Die Kerzen selber sehen aber so aus wie sie es sollen.

Drosselklappe war nicht verdreckt. Luftfilter soweit auch in Ordnung, hatten wir auch gecheckt.
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Mazda
Experte:  Giuseppe8018 hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

vielen Dank, ***** ***** sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Auch einmal vielen dank für die ausführliche Beschreibung.

Wenn ich mich nicht täusche handelt es sich hierbei um einen Motor mit Abstandplatten für die Ventiele und um einen Hydrostösselmotor. Demzufolge würde ich einmal Ventilspiel prüfen raten, oder gleich Kompression mit Druckverlust zu prüfen. Meine Begründung, wenn der Motor mit Aussetzer läuft, und wie Sie beschrieben haben, es ist der Fall und keine bis geringe Reaktion merkbar sind, wenn Sie Zündung oder Einspritzung von den ersten zwei Zylinder wegnehmen, so bleibt nicht mehr Übrig als die Kompression bzw Ventilspiel zu prüfen. Es kann noch Falschluft bei den zwei Zylinder angezogen werden, es dauert nicht lange, die Kanäle auch auf Dichheit zu prüfen, wobei hier auch die anderen schlechte Verhältnisse zeigen sollen, da Ansaugkrümmer dann allgemein unterdruck verliert--> Gemischherstellung an allen Zylinder ungewünscht geändert wird.

Ich rate die Kompression und Ventilspiel zu prüfen, und den Wagen so in dem Zustand nicht zu benutzen, da die anderen zwei intakten Zylinder in dem Fall den Last tragen, was zu Schäden führen kann.

Experte:  Giuseppe8018 hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Bitte erst nach den gewünschten Rückfragen eine Bewertung abgeben !

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Customer/p>