So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iDoc.
iDoc
iDoc, Technology Consultant
Kategorie: Mac
Zufriedene Kunden: 810
Erfahrung:  Bachelor of Media Management, ehem. Apple-Mitarbeiter, Mac-Nutzer seit 1984, Hintergrund aus Werbung und Fernsehen
68534400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mac hier ein
iDoc ist jetzt online.

Ich habe immer die Meldung bekommen, ich müsse via Genieo Yosemite

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe immer die Meldung bekommen, ich müsse via Genieo Yosemite installieren. Hab's immer weggeklickt, aber offenbar hab ich Genieo versehentich doch installiert. Mit easy Find habe ich ein paar Dateien gefunden und gelöscht. Aus dem Programmordner habe ich genieo in den Papierkorb verfrachtet. Jetzt kann ich den Papierkorb nicht leeren. Es kommen Meldungen, nativeUtils, xstream etc.etc. werde verwendet und könne nicht gelöscht werden. Nervig ist vor allem, dass ich bei einem umfangreichen Projekt in iMovie zwar einen Soundtrack einfügen kann, aber man hört ihn nicht. Und bei einigen Musikstücken, die ich vor einiger Zeit eingefügt habe, behauptet iMovie, das Stück nicht zu finden, obwohl es in iTunes vorhanden ist. Was kann ich tun?
Sehr geehrter Kunde, guten Tag!
In dem Fall ist es das Beste, wenn wir das Betriebssystem neu installieren. Wird in diesem Fall jedoch nicht ganz einfach, insbesondere, wenn Sie gerade an einem Projekt arbeiten.
Sie haben zwei Fragen in ihrer Frage, die erste kann ich ihnen lösen, bei der zweiten müssen wir hoffen, das das Problem direkt mit Genieo zusammenhängt, ansonsten sollten Sie die zu iMovie separat stellen (das ist über das Internet schwierig zu beantworten und erfordert evtl. eine zusätzliche Fernsteuerung ihres Rechners).
Zum Lösen des Problems benötigen Sie eine externe Festplatte, die Sie für Datensicherungen mit Time Machine nutzen können.
Gehen Sie nun so vor (wenn ich einen Punkt weiter ausführen soll, schreiben Sie mir):
1. Machen Sie eine Datensicherung ihres Systems mit Time Machine.
2. Löschen / formatieren Sie die Festplatte von der OS X 10.6 Snow Leopard Install-DVD, und installieren Sie 10.6. neu.
3. Aktualisieren Sie nun 10.6 auf 10.6.8, indem Sie mehrfach neustarten und immer wieder aktualisieren (WICHTIG: Installieren Sie noch keine neuere Betriebsystemversion, da neuere Versionen von iMovie evtl. komplett neue Benutzerführung / Inkompatibilitäten / neu Kaufen von iMovie bedeuten - das war eine turbulente Zeit für iMovie in den letzten Jahren).
4. Stellen Sie ihre Datensicherung wieder auf den Rechner her. Nutzen Sie hierfür den MIGRATIONSASSISTENTEN (nicht die Standard-wiederherstellung) und richten Sie den Mac als "neuen Mac" ein, dann werden nur ihre persönlichen Daten kopiert und das System bleibt unberührt neu.
5. Problem 1 ist nun zu 100% behoben. Problem 2 sollte auch behoben sein, sollte es noch da sein, versuchen Sie, das Projekt ZUERST KOMPLETT ABZUSCHLIESSEN, auch wenn dabei nicht alles klappt, denn alle weiteren Schritte können dazu führen, das Sie von Null starten müssen:
6. Um Problem 2 zu lösen, aktualisieren Sie auf die neueste Version von Mac OS X und laden ebenfalls die (womöglich kostenpflichtige) neueste Version von iMovie herunter. ACHTUNG: Sie werden das Programm hierbei nicht wiedererkennen, es wurde von Grund auf neu entwickelt die letzten Jahre. Nun ist auch Problem 2 zu 100% gelöst, wie gesagt evtl. auf Kosten darauf, das Sie ihr Originalprojekt nicht mehr öffnen können. Sie können auch Daten aus ihrem aktuallen Projekt herunterrechnen und als Film in das "neue" iMovie importieren, haben dabei jedoch einen geringen Qualitätsverlust in Kauf zu nehmen.
Grüße!
iDoc
iDoc und weitere Experten für Mac sind bereit, Ihnen zu helfen.