So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Linux
Zufriedene Kunden: 6753
Erfahrung:  IT Servicetechnik Linux, Ubuntu
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Linux hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Problem: Kein GRUB2 nach Installation mit Partitionierung

Diese Antwort wurde bewertet:

Problem: Kein GRUB2 nach Installation mit Partitionierung über "Experten-Partitionierer => Start mit vorhandenen Partitionen".Dualboot mit sda für WINDOWS 7 (noch leer), sdb,c,d für opensuse Leap 15.0. Installation auf sdb und sdc.MBRs von sdb und sdc mit bs=512 vorsorglich gelöscht.
GRUB2 Status-Speicherort: /dev/sdb (MBR)
Bootcode in MBR installiert. HD-Reihenfolge: sdb,a,c,dDie Reihenfolge von SATA 1,2,3,4 entspricht sda,b,c,d
Nur mit SuperGrub2(2.02s9)-Aufruf hda2 bekomme ich GRUB2 und folgend das einwandfrei funktionierende Leap 15.0.
Mit SuperGrub2 => "openSUSE Leap 15.0" kommt man DIREKT ohne Grub in das Programm.Bootloader hat die HD-Bootreihenfolge: sdb, cMerkwürdig: sdb mit MBR ist hd2 !!
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Kunde,

Sie sind hier bei einen Hersteller unabhängigen Dienst.

-

Wie alt ist dieser Computer den sie verwenden und gab es auf diesen vorher ein Windows System das von ihnen gelöscht wurde?

Statt zuerst Open Suse zu installieren wäre es besser zunächst Windows 7 und danach Linux

Anleitung wie folgt auch -->> http://www.jens-mueller.org/erfahrungsberichte/dualboot_opensuse422_win10.html

dann sollte es auch klappen

.

Danke für die Info

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Inzwischen:1) Die HDs /dev/sdc und /dev/sdd wurden aus ihren Einschüben SATA-3 und SATA-4 im PC entfernt.2) /dev/sda neu mit WIN 7 upgradet zu WIN 10 (läuft allein in seinem Einschub SATA-1 einwandfrei!)3) /dev/sdb neu mit openSUSE Leap 15.0 (läuft allein in seinem Einschub SATA-2 einwandfrei!)4) Beine SSD nun gemeinsam in SATA-1 und SAT-2 angeschlossenAls root: os-prober erkennt WIN 10 "/dev/sda1: Windows 10:Windows:chain""grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg"
GRUB Konfigurationsdatei wird erstellt ...
Thema gefunden: /boot/grub2/themes/openSUSE/theme.txt
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.12.14-lp150.12.58-default
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd-4.12.14-lp150.12.58-default
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.12.14-lp150.11-default
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd-4.12.14-lp150.11-default
Windows 10 auf /dev/sda1 gefunden
erledigtReboot führt direkt zu WIN 10; kein GRUB-EinwahlfensterSuper Grub2 (2.02s9): Mit Anwahl von [(hd1) ´´´´C:´´´´] kommt man zum gewünschten und vollständigen Grub-Einwahlfenster mit WIN10 neben Leap 15.0YaST2 => System => Bootloader: Flag für geschützten MBR nicht ändernFestplatten-Bootreihenfolge bearbeiten: /dev/sdbKEIN ERFOLG !Ihre Antwort, für die ich danke, ***** ***** Ich hoffe, dass meine neuer Beitrag Ihnen weiter hilft.

muss das einmal nachfolgen was Sie hier gemacht hatten, wird ein wenig dauern

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Es konnte nur im BIOS liegen. Ich habe die Stelle mit dem Problem gefunden und korrigiert (SSD-Folge).
Es funktioniert wieder alles wie Jahre zuvor nur mit den neuesten OS.Ich danke ***** *****ür Ihre Mühe und verabschiede mich.
Günzl

Guten Tag,

was war ausschlaggebend das sie ihr Bios/UEFI noch mal kontrolliert hatten?

Denn in der verlinkten Info Antwort war vom Secure Boot die Rede und ich vermute mal das sich hier ein Fehler eingeschlichen hat bei ihnen bezüglich EFI System

Danke für die Info

autsch_news, Informatiker
Kategorie: Linux
Zufriedene Kunden: 6753
Erfahrung: IT Servicetechnik Linux, Ubuntu
autsch_news und weitere Experten für Linux sind bereit, Ihnen zu helfen.