So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rufushoschi.
rufushoschi
rufushoschi, IT-Fachinformatiker
Kategorie: Linux
Zufriedene Kunden: 7011
Erfahrung:  - Software Entwicklung - Linux / Windows Betriebssysteme - Linux / Windows Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Linux hier ein
rufushoschi ist jetzt online.

Linux Mint LMDE2 (Betsy). Nach dem Login kommt der Fehler

Diese Antwort wurde bewertet:

Linux Mint LMDE2 (Betsy). Nach dem Login kommt der Fehler "Ihre Sitzung dauerte lediglich weniger als 10 Sekunden. Falls Sie sich nicht selbst abgemeldet haben, deutet das darauf hin, dass ein Installationsprogramm vorliegt. Versuchen Sie, sich mit einer abgesicherten Sitzung anyumelden. Datails \ GLib
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Details \ GLib CRITICAL g_key_file_free \ assertion "key_file != NULL" failed Ich habe jetzt mit einem Live szstem gebootet = Linux Mint 18.2
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich kann im "abgesicherten Modus" booten und einloggen, habe dann aber nur den Promt. Da komme ich mit Windows-Kenntnissen nicht weiter.
Ich habe inzwischen von einem Live System gebootet (Linux Mint 18.2).
> Wie kann ich den störenden Prozess ausfindig machen und killen, so dass der nicht mehr automatisch starten will?
Ich habe den Rechner vor einigen Wochen zum letzten Mal verwendet (dazwischen waren Urlaub + Dienstreisen). Deshalb weiß ich nicht mehr, was als letztes gelaufen ist. Möglicherweise ein Updates (ich hatte Systemupdates gemacht, weiß aber nicht mehr, ob das die letzte Aktion vor dem Runtefahren war).

Hallo

starten Sie mal im Safemode und dann geben Sie ein (Terminal vorher öffnen):

sudo apt-get update && apt-get upgrade

verfügbare Updates installieren ggf. die Version aktualisieren mit dem Command:

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

dann sollte der Fehler behoben sein ansonsten mit:

sudo apt-get purge paket name

das fehlerhafte Paket löschen und mit:

sudo apt-get install paket name

neu installieren später mit:

init 6

neu starten. Bleibt der Fehler bestehen finden Sie in /var/log/syslog weitere Infos mit vi /var/log/syslog können Sie es ansehen und mit :q wieder verlassen (Editor vi). Falls der Fehler zu komplex ist bleibt u.U. leider nur eine Neuinstallation.

Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für die Antwort. Ich habe voraussichtlich erst am Montag Zeit, das zu probieren. Das geht nicht in ein paar Minuten nebenbei. Ich melde mich wieder sobald ich Erfahrungen und Ergebnisse habe.
Matthias

Hallo, ja in Ordnug dann weiß ch Bescheid. Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich bekomme keine Internet Verbindung , es kommen ganz viele Error Meldungen über http und ftp Verbindungen.
Kann es sein, dass im save Mode keine Verbindung nach außen möglich ist?
Wie kann ich die von der Konsole aus herstellen?
(WLAN habe ich gestern nach 2 Stunden aufgegeben. Mit WPA2 zu kompliziert.
Jetzt bastel ich auch schon mehr als 2 Stunden daran, über Kabel LAN Verbindung zu bekommen.)
Ich habe den Eindruck, dass Linux das im abgesicherten Modus nicht von sich aus macht, und ich schaffe es nicht. Wie geht das?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ist es möglich, mit einem anderen Live System zu booten und aus dem Live System das Update des installierten Systems auszuführen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das von extern (SD Karte mit Ubuntu-Mint) gebootete System hat Internet Verbindung, damit könnten wir auch eine Remote Session machen. Falls das eine gute Option wäre, ruf mich bitte an, um einen Zeitpunkt zu vereinbaren***********.

Hallo Sie können das System nur mit der Linux DVD reparieren, welche Sie ursprünglich instaliert haben. Starten Sie von der der besagten DVD und installieren Sie einmal "drüber" die Daten/Apps bleiben normalerweise erhalten das wäre u.U. einfacher da alle anderen Methoden deutlich komplizierter wären. Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke.
D.h. , nicht nur die Distribution und die Version müssen identisch sein mit der ursprünglich verwendeten, sondern auch die ID oder Serien Nr des Mediums.
Das war ein Boot fähig gemachter USB Stick, den habe ich nach der Mint Installation formatiert und anderweitig verwendet.
Wenn ich jetzt einen anderen Stick verwende, sind meine Daten futsch?

Hallo, nein nur das Linux entweder die entsprechende Version oder den Nachfolger. Beim neuen Setup bleiben die Daten erhalten sofern Sie die HDD nicht formatieren. Gruß Günter

rufushoschi und weitere Experten für Linux sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Inzwischen habe ich es geschafft, der Rechner läuft wieder.
Die Datensicherung vor der Neuinstallation hatte einige Hürden, weil ich vom Terminal aus keine Rechte habe, auf ein USB-Speichermedium zuzugreifen. Vom Live System aus konnte ich sichern, aber nur einen kleinen Teil der Daten. Die Lösung war schließlich booten mit dem Livemedium und dann einen neuen Benutzer anlegen, der alle Rechte hat.
Danach habe ich Mint neu installiert, aber danach waren alle Daten weg. Deshalb bin ich froh über meine Sicherung.
Danke für die Hilfe!