So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Land Rover
Zufriedene Kunden: 4594
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Land Rover hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Wir haben einen Freelander 2 mit defekter servolenkung, in

Diese Antwort wurde bewertet:

wir haben einen Freelander 2 mit defekter servolenkung, in einer Werkstatt haben sie eine neue servopumpe ausgetauscht. Wir haben da Auto abgeholt, aber haben wieder das gleiche Problem Servolenkung geht schwer und schäumendes öl. Jetzt wollen sie in der Werkstatt neues Lenkgetriebe bestellen und behaupten danach sei alles wieder ok. Kann es sein das es doch noch an etwas anderem liegt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer, ich möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Sie schreiben "Servolenkung geht schwer und schäumendes öl"... können Sie mir sagen, wo genau das Öl zu erkennen ist?

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Das schäumende Öl ist im Vorratsbehälter
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Das schäumende öl ist im Vorratsbehälter zu sehen nach einigen kilometern Fahrt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Informationen.

Erst einmal vorab, schäumendes Öl im Vorratsbehälter weist auf einen Ölverlust hin. Undichtigkeiten im Hydrauliksystem/anlage führen zu Ölverlust.

Normalerweise wird vor Austausch der Lenkung das System auf Undichtigkeiten überprüft, denn was soll eine neue Servolenkung, wenn das System weiterhin undicht ist/bleibt.

Hierzu hätten alle Schläuche, die Pumpe und alle Dichtungsringe auf ihre Dichtheit überprüft werden müssen. Auch die Manschette des Lenkgetriebes können einen Riss aufweisen.

Dazu wird bei laufendem Motor das Lenkrad zu einer Seite voll eingeschlagen. Hiermit wird im System der kaputten Servolenkung der höchste Druck aufgebaut. Bei laufendem Motor, wird dann geprüft, ob es einen Riss oder eine undichte Stelle an der Servolenkung gibt und Öl austritt.

Kurz dazu erklärt:

Ein Defekt an der hydraulischen Servolenkung wird häufig durch den Mangel an Servoöl in der Hydraulikanlage verursacht. Besonders der hohe Öldruck im System der Servolenkung erfordert vom Material höchste Anforderungen. Sobald das Servoöl ausläuft, läuft die Servo-Pumpe trocken und das Lenken wird schwer. Dadurch fließt auch kein Hydrauliköl mehr in das Lenkgetriebe, das dann ebenfalls austrocknet. Das Lenkgetriebe geht dann langsam kaputt.

Bevor ich nun das Lenkgetriebe in Augenschein nehmen würde, sollten hier die Undichtigkeit gesucht und auch gefunden werden, sonst werden Sie ebenfalls vom neuen Lenkgetriebe nichts oder nicht lange etwas haben.

Was mich wundert, ist eben die Tatsache, dass das nicht der erste Schritt der Werkstatt war, denn vielleicht wäre (vielleicht ist es das auch noch gar nicht) dann das Lenkgetriebe nicht zu ersetzen.

Bitte prüfen Sie erst, mit einer behobenen Undichtigkeit, ob das Lenkgetriebe tatsächlich defekt ist.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für Land Rover sind bereit, Ihnen zu helfen.