So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3583
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Nach der Nahrung (pre) war das Kind weinerliche und hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Nach der Nahrung (pre) war das Kind weinerliche und hat anschließend mehrfach gespuckt. Bei einem Mal war etwas rosa schleimiges im Erbrochenen. Müssen wir uns Sorgen machen ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Am 13 .01 4 Monate. Männlichen. Keine Medikament. Nur Vitamin d und bigai Tropfen. Wurde am 06.01 zum ersten Mal geimpft. 7 fach Impfung
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (3MLV46S)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo zusammen. Ich warte seit rund 2 std obwohl hier was von 8 Minuten Wartezeit stand. Ist dies beabsichtigt? Bekomme ich heute noch ein Feedback??
Liebe Patienten und Eltern,mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Entschuldigen Sie die Wartezeit. Am Abend sind wir leider manchmal schlecht besetzt, da wir Ärzte auf dieser Plattform alle nebenberuflich arbeiten.


Durch das Erbrechen kann es zu minimalen Schleimhautblutungen kommen. Das ist kein Grund zur Beunruhigung. Beobachten Sie es und wenn Ihr Sohn weiterhin erbricht und keine Flüssigkeit bei sich behält, gehen Sie bitte mit ihm zum Kinderarzt oder zum Notdienst. 

Haben Sie Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank ! Er hat die Flasche 2 Stunden später viel ruhiger getrunken und machte auch den Anschein, dass es ihm viel besser geht. Er hat zwar wieder etwas Milch gespuckt. Aber das wirkte sehr flüssig und und war nur weiß. Gehe davon aus das es nur Milch war wie sonst auch immer. Ich werde es weiter beobachten.
Vielen Dank
Sehr gerne.
J.Steingrube und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.