So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3637
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Hallo. Meine Tochter hat seit 3 Tagen eine Temperatur von

Kundenfrage

Hallo. Meine Tochter hat seit 3 Tagen eine Temperatur von 39,5. Starke Kopfschmerzen und Erbrechen. Könnte es gefährlich sein?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Mädchen 5 Jahre alt, nurofen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Und Bauchschmerzen Danke
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  J.Steingrube hat geantwortet vor 26 Tagen.
Liebe Patienten und Eltern,mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Waren Sie in dieser Zeit schon beim Kinderarzt?

Aktuell gehen viele hochfieberhafte Virusinfekte herum, die circa eine Woche dauern können. Influenza, RSV, Covid19 und weitere Erreger und Erkrankungen.

Sinkt das Fieber auf Gabe von Paracetamol oder Ibuprofen? Trinkt Ihr Kind ausreichend?

Kann Sie das Kinn auf die Brust beugen? Entspannt mit ausgestreckten Beinen auf dem Bett oder Boden sitzen, ohne sich mit den Händen hinter sich abzustützen?

Wenn Sie das nicht kann, gehen Sie bitte in die Klinik, um eine Meningitis auszuschließen.

Ebenfalls zum Kinderarzt oder in die Klinik sollten Sie gehen, wenn Ihre Tochter das Trinken verweigert oder nicht bei sich behält, sehr apathisch ist oder Atemnot (angestrengte Atmung, schnelle Atmung, pfeifende Geräusche bei der Ausatmung) und andere Symptome auftreten, die Sie zu Hause nicht in den Griff bekommen.


Haben Sie Rückfragen?
Experte:  J.Steingrube hat geantwortet vor 25 Tagen.

Guten Morgen! Wie geht es Ihrer Tochter? 


Ich denke, Sie haben vergessen, auf die Sterne zu klicken. Es wäre nett, wenn Sie das nachholen könnten, sonst kann mich das System nicht bezahlen. Vielen Dank!