So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1291
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Mädchen (10 Jahre) bekommt ganz leicht Petechien.

Diese Antwort wurde bewertet:

Mädchen (10 Jahre) bekommt ganz leicht Petechien.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): weiblich, 10 Jahre,
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Corona Erkrankung (11.4.), danach Ilven oder lichen striatus am Bein (klingt aber meiner Meinung nach schon etwas ab),

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Seit wann beobachten Sie die Petechien? Wo am Körper treten sie auf und in welchem Umfang? Wurde vom Kinderarzt schon ein Blutbild gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Es wurde schon ein Blutbild gemacht. Kann es auch gerne schicken. Laut Kinderärztin passt es.
Sobald jedoch kleine mechanische Reizung vorliegt, manchmal auch ohne Reizung treten Petechien auf.
z.B. Bikinitop mit etwas engerem Gummi (Petechien bei den Rippen)
sitzende Fahrt auf einem harten Skateboard. - Petechien am
Gesäß
Taucherbrille - roter
Streifen auf der Stirn
Sie vergehen auch wieder nach ein paar Tagen. Diese Hauerscheinungen treten schon seit ca. 4 bis 5 Wochen auf. Mal gering und jetzt wieder mehr.
Hin und wieder auch Juckreiz an verschiedenen Hautstellen (nicht Petechien)
Bild 1 (Gesäß - Pobacke)
Bild 2 (Brust)

Schicken Sie das Blutbild gerne. Passt es zu einem gesunden Kind oder sind die Thrombozyten zu niedrig und passen zu Petechien?

In der Regel sind Petechien nach Belastung der Haut in diesem Alter nicht ungewöhnlich und geben sich von selbst wieder. Häufig passiert das nach einem Infekt, wie zum Beispiel Covid19. Das würde bei Ihrer Tochter ja auch passen.

Solange das Blutbild normal ist, ist das kein Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Kann sich da auch eine Vaskulitis dahinter verbergen? Es gibt davon ja so viele Formen. Ich meine jetzt nicht die Schönlein Petoch oder das Kawasaki.
Meine Tochter ist ein bewegungsfreudiges Mädchen.
Sie hat aber auch seit Corona mit geröteten Augen zu tun, die aber keine Beschwerden bereiten und wir augenärztlich abgeklärt haben.
Ich bin aber wegen dieser Hauterscheinung besorgt, weil ich das so nicht kenne und ich auch an Autoimmunerkrankungen denke.
Falls es aber wirklich mit der Corona Infektion im April noch zu tun haben kann, hoffe ich, dass es sich von selbst wieder gibt. Soll ich Ihrer Meinung nach noch etwas ärztlich abklären lassen?

Theoretisch kann es auch eine Vaskulitis sein, da würde ich aber weitere Symptome erwarten, wie Blut im Stuhl oder im Urin, etc.

Ich würde zum Hämatologen gehen, wenn die Petechien auch spontan auftreten und nicht nur nach Belastung der Haut oder wenn sich das Ganze nach ein paar Monaten nicht von selbst gelegt hat.

Die Gerinnungswerte und das Blutbild sind okay, da können Sie erstmal in Ruhe abwarten.

Falls ich nichts mehr von Ihnen höre, hier ein Hinweis zur Abrechnung:

Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat, freue ich mich über eine positive Bewertung mit 3 bis 5 Sternen oder ein einfaches “Danke” in der nächsten Zeile. Die Sterne finden Sie oben rechts am Beginn des Fensters. Ohne Ihre Rückmeldung kann Just answer uns Experten nicht bezahlen. Vielen Dank ***** ***** Gute für Sie!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für Ihre ausführlichen Antworten. Bin sehr froh, dass ich mich hier, ohne Beisein meiner Tochter, darüber noch austauschen konnte.

Sehr gerne. Ja, das ist in dem Alter hilfreich. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

J.Steingrube und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke!

Herzlichen Dank für die positive Bewertung!