So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1261
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Mein kleiner Junge 2,5 Jahre hat Regelmäßig ca. Alle 4-5

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein kleiner Junge 2,5 Jahre hat Regelmäßig ca. Alle 4-5 Wochen 2-3 Tage Fieber ohne weitere Symptome. Was kann das sein
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 2.5 Jahre und ibuflam saft
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Gar keine Symptome? Auch keine Halsschmerzen oder offene Stellen im Mund oder Bauchschmerzen? Fühlt er sich in den Episoden krank?

Wie hoch ist das Fieber maximal?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo, das Fieber ist maximal 39.8.
Nein keine offenen Stellen, keine Bauchschmerzen, keine Halsschmerzen. Er ist etwas schlapp und isst weniger aber trinken tut er.

Es gibt periodische Fiebersyndrome wie PFAPA oder das familiäre Mittelmeerfieber, aber da sind die Kinder bei jedem Schub richtig krank.

Bei Ihrem Sohn hört sich das eher nach den alterstypischen Infekten an. In den ersten Lebensjahren sind 10 bis 12 INfekte pro Jahr normal und das würde ja passen.

Wenn sein Immunsystem schon ziemlich fit ist, hat er kaum Symptome.

Nur selten liegt der Grund für die häufigen Infekte in einer angeborenen oder erworbenen Funktionsstörung des Immunsystems. Folgende Zeichen können auf einen Immundefekt hindeuten:

Immundefekte in der Familie
Acht oder mehr eitrige Mittelohrentzündungen im Jahr
Zwei oder mehr schwere Nasennebenhöhlenentzündungen im Jahr
Zwei oder mehr Lungenentzündungen in einem Jahr
Antibiotikabehandlung über zwei oder mehr Monate ohne Wirkung
Gedeihstörung im Säuglingsalter mit oder ohne chronische Durchfälle
Eiteransammlung tief unter der Haut oder in inneren Organen
Zwei oder mehr schwere Infektionen innerer Organe während eines Jahres (z.B. Hirnhautentzündung, Knocheninfektion, Blutvergiftung)
Hartnäckige Pilzinfektionen der Haut und Schleimhäute nach dem ersten Lebensjahr

Wenn aus der Liste nichts auf in zutrifft, gibt es keinen Anlass zur Sorge.

Haben Sie Rückfragen?

Sie haben sich meine Antwort angesehen, aber nicht reagiert. Ich erhalte mein Honorar von Just answer nur, wenn Sie mich mit 3 bis 5 Sternen bewerten oder "Danke" in die nächste Zeile schreiben. Dafür bin ich auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Vielen Dank!

Hallo noch einmal! Ich denke Sie haben vergessen auf die Sterne zu klicken. Es wäre nett, wenn Sie das nachholen könnten, sonst kann mich das System nicht bezahlen. Vielen Dank!

J.Steingrube und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke schön für die schnelle Hilfe

Sehr gerne.