So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1261
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe eben mit meinem Sohn auf dem Arm durch

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,Ich habe eben mit meinem Sohn auf dem Arm durch da Wohnzimmer getanzt. Wir haben uns gedreht und ich hab ihn hoch gehoben. Links und rechts gedreht und dann auch mal ganz wenig hoch geworfen. Echt ganz ganz wenig.Jetzt lese ich im Internet von Müttern die meinen das Kind bekommt ein schütteltrauma oder eine Blutung.Unser Sohn liebt wilde Spiele. Schnell auf und ab heben. Von links nach rechts fliegen und hüpfen.Er ist sehr fit was seinen Kopf angeht. Seit einer Woche robbt er durch die Wohnung.Wann würde symptome eines Traumas sich bemerkbar machen? Welche wären es?
Danke

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Es gibt leider viele Übermütter, die immer gleich den Teufel an die Wand malen. Wenn Ihr Sohn seinen Kopf alleine halten kann, was sich ja so anhört, kann er auch mal wilder spielen.

Wenn so ein Schütteltrauma tatsächlich eingetreten ist, würde sich Ihr Sohn übergeben, wäre blass, schlecht ansprechbar, würde nicht reagieren und nicht trinken.

Ein typisches Schütteltrauma passiert, wenn ein sehr junger Säugling ohne Kopfkontrolle von einem Erwachsenen um den Brustkorb gepackt und heftig hin und her geschüttelt wird, so dass der Kopf eine unkontrollierte Peitschenbewegung nach vorne und nach hinten macht. Dabei können am Gehirn Blutgefäße abreißen und zu Gehirnblutungen führen.

Das ist beim wilden Spielen in der Regel nicht der Fall.

Haben Sie Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke für die Antwort. Das ist auch nicht der Fall wenn es Kopf etwas gewippt und gewackelt hat?
Und die Symptome treten direkt ein oder dauert das?Er hat wirklich ne gute Kontrolle. Macht ja schon dir Wohnung unsicher

Nein, etwas Wippen und Wackeln hält ein Baby schon aus. Sie beobachten das ja sicher auch und haben für den Notfall die Hand am Kind.

Die Symptome treten recht schnell bis wenige Stunden nach dem Trauma ein.

J.Steingrube und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Okay danke

Gerne. Viel Spass weiterhin mit dem Kleinen!